Allgemein, Aufmacher, Hund & Mensch
Kommentare 25

8 Gründe, warum ich Flexi Leinen nicht mag!

Flexi Hundeleine oder normale Leine Hundeblog

 

Mein Freund mag sie. Ich hasse sie. Unsere ist blau und nicht allzu groß und schwer – schließlich kauft man die Flexi Leine entsprechend der Größe und „Zugkraft“ des Hundes. Und da haben wir es: die liebe Zugkraft…

Die Felxi Leine bringt deinem Hund das Ziehen bei!

In vielen Hundeschulen ist die Flexi Leine verpönt. Sie verderbe die Leinenführigkeit, so die Experten. Damit die Leine aus dem Gehäuse fährt, übe der Hund einen ständigen Zug aus. Der Hund lerne so, dass Ziehen zum Erfolg führt. Und das soll er ja eben möglichst nicht lernen. Andererseits lernt der Hund diese Lektion meiner Meinung nach auch ganz gut, wenn man ihn an einer normalen Leine führt – immer abhängig von der „Gegen-Zugkraft“ und Konsequenz von Herrchen oder Frauchen.

Flexi Hundeleine oder normale Leine Hundeblog

Wenn ich mit Wilma in den Wald gehe, nehme ich sie an die Schleppleine. Schleppleine deswegen, weil sie eine sehr ambitionierte Jägerin ist und wir uns mitten im Anti-Jagd-Training befinden. Die Vorteile: Mit der Schleppleine hat Wilma genug Freiheiten während ich sie zur Not schnell greifen oder mit dem Fuß drauf tappen kann. Zwischendurch verkürze ich die Leine und frische die Lektion „Leinenführigkeit“ immer mal wieder auf. Alles wunderbar.

Flexi Hundeleine oder normale Leine Hundeblog
Jetzt mögen einige einwenden:

„Bäh, die Leine mag doch niemand mehr anfassen, schließlich wird sie durch den ganzen Dreck gezogen. Außerdem ist es doch sehr nervig, ständig Nachgreifen zu müssen, um sie zu verkürzen.“

Papperlapapp, sag ich da nur: Dreck kann man abwaschen und das schnelle Greifen der Schleppleine schult die Reflexe (ich empfehle übrigens Leinen aus Biothane-Material. Biothane ist robust und pflegeleicht und vegan!). Für kurze Strecken oder einen Restaurant-Besuch nehmen wir die kurze Leine.

Für die Flexi Leine habe ich weniger Sympathien übrig:

  1. Das Gehäuse nervt. Da kann ich ja gleich eine Handtasche mit in den Wald schleppen.
  2. Wilma kommt mir daran vor wie ein JoJo.
  3. Die Flexi Leine kann ich nicht einfach fallenlassen, wenn Wilma mit einem Hunde-Kumpel spielen möchte.
  4. Mit der Flexi Leine hat Wilma deutlich weniger Freiheiten (Stichwort Jagd-Training).
  5. Ich weiß, das klingt jetzt seltsam, aber manchmal rutscht mir das blöde Teil aus der Hand. Das führt dann regelmäßig zu großer Verwirrung bei Wilma, weil sie zur Verfolgten wird (durch den Einroll-Mechanismus „prescht“ die Leine auf die verdutzte Wilma zu und stoppt kurz vor ihr). Sie schaut mich dann immer an, als hätte ich ein Attentat auf sie ausgeübt.
  6. Ich finde die Flexi Leine weniger griffig.
  7. Ich mag es nicht, wenn ein „Roll-Mechanismus“ zwischen mir und dem Hund steht.
  8. Ich habe eine persönliche Aversion gegen Rollleinen.

 

Wie denkt ihr darüber? Nutzt ihr lieber eine Flexi Leine oder eine „richtige“ Leine?

 

Verpasst keinen Beitrag mehr! Meldet euch für den Fiffibene Newsletter an!

 

Neele
Find me

Neele

Hi, ich bin Neele, #Hundenärrin, #Hundemama, #Hundehaarmagnet, #Bücherwurm, #Textmaniac. Auf diesem Hundeblog schreibe ich über das Leben mit Hund. Im Hundeblog findet ihr Trends, Lustiges, Ernstes, Absurdes, Wissenswertes. Ich sage nur: Let the dogs rock the world!
Neele
Find me
(Visited 1.498 times, 1 visits today)
Kategorie: Allgemein, Aufmacher, Hund & Mensch

von

Hi, ich bin Neele, #Hundenärrin, #Hundemama, #Hundehaarmagnet, #Bücherwurm, #Textmaniac. Auf diesem Hundeblog schreibe ich über das Leben mit Hund. Im Hundeblog findet ihr Trends, Lustiges, Ernstes, Absurdes, Wissenswertes. Ich sage nur: Let the dogs rock the world!

25 Kommentare

  1. Nach zwanzig Jahren 2 Meter Leine bin ich letztes Jahr komplett auf eine Rollleine umgestiegen und bin begeistert!

    1. Das Gehäuse nervt. Da kann ich ja gleich eine Handtasche mit in den Wald schleppen.
    Das Gehäuse der Leine ist schon was sperrig… Man kann es sich aber auch locker um die Schulter hängen.

    2. Wilma kommt mir daran vor wie ein JoJo.
    Ok… besonders lästig ist es, wenn der Hund im Gebüsch verschwindet… 😉

    3. Die Flexi Leine kann ich nicht einfach fallenlassen, wenn Wilma mit einem Hunde-Kumpel spielen möchte.
    Ja gut… warum leinst Du Wilma denn vorher nicht einfach ab?

    4. Mit der Flexi Leine hat Wilma deutlich weniger Freiheiten (Stichwort Jagd-Training).
    Im Gegenteil. An allen Stellen mit Leinenpflicht hat der Hund deutlich mehr Freiheit.

    5. Ich weiß, das klingt jetzt seltsam, aber manchmal rutscht mir das blöde Teil aus der Hand. Das führt dann regelmäßig zu großer Verwirrung bei Wilma, weil sie zur Verfolgten wird (durch den Einroll-Mechanismus „prescht“ die Leine auf die verdutzte Wilma zu und stoppt kurz vor ihr). Sie schaut mich dann immer an, als hätte ich ein Attentat auf sie ausgeübt.
    Ist mir auch schon passiert… Der Hund erschreckt sich und das Gehäuse verkratzt…

    6. Ich finde die Flexi Leine weniger griffig.
    Man kann sich eigentlich gut dran gewöhnen. Das Festhalten mit beiden Händen wird aber eindeutig schwieriger.

    7. Ich mag es nicht, wenn ein „Roll-Mechanismus“ zwischen mir und dem Hund steht.
    Du kannst die Leine auch bei Bedarf arretieren… 😉

    8. Ich habe eine persönliche Aversion gegen Rollleinen.
    Das fasst wohl die Punkte 1 – 7 ganz gut zusammen.

    Viele Grüße
    Jürgen

    • Lieber Jürgen ;-))), hehe, danke dir für deine Antworten und Richtigstellungen *ggg*
      Liebe Grüße von Wilma und dem Rollleinen-Gegner Neele

  2. Tobias sagt

    Also, wir haben uns ja beim ersten Hund eine Flexileine angeschafft, weil wir ziemlich ahnungslos waren und dachten „ja, all die leute im Park, die haben ja auch alle eine, dann wird das schon die richtige sein“. Unsere neue Schäferhundsmischlingsdame war da aber ganz anderer Meinung :). Ich weiß nicht, ob sie tatsächlich durch die Flexi gelernt hat, dass ziehen zum Erfolg führt, wie du ja beschrieben hast, aber es hat auf jeden Fall überhaupt nicht funktioniert. Erst als wir auf die Schleppleine umgestiegen sind, war das Gassi gehen wieder ein angenehmer Zeitvertreib: ich hatte die Kontrolle, sie aber gleichzeitig viel Bewegungsfreiheit, dann wars endlich vorbei mit dem Tauziehen. Hab mir auch auf http://hundeleinen.org/ noch mehr Info geholt, da gibts auch Tipps zur Wahl zum richtigen Halsband oder Geschirrs. Viel Erfolg noch bei der Hundeerziehung, LG Tobias

    • Lieber Tobias, oh ja, andere Leute sind leider nicht immer ein Vorbild. Wir sind auch mit der Flexi eingestiegen und das war nix. Deinen Satz: „…ich hatte die Kontrolle, sie aber gleichzeitig viel Bewegungsfreiheit,…“ finde ich sehr treffend.
      Liebe Grüße von Wilma und mir 😉

  3. Ich bin selbst auch gar kein Flexileinen-Typ. Dennoch muss ich mich da Andrea und Linda anschließen. Ich denke, wenn ein Hund leinenführig ist und die Kommandos sitzen, dann ändert auch eine Flexileine nichts daran. Die Handhabung ist eben wichtig und sobald der Hund dank des Rollmechanismus einfach tun und lassen kann, was er will, ist logisch dass das zu nichts führt und Herrchen oder Frauchen ignoriert werden und der Hund dort hin zieht wo es gut riecht. Bei einem leinführigen Hund, entsprechenden Kommandos und Verstand des Herrchen/Frauchens bei der Führung, finde ich die Verwendung einer Flexi nicht verkehrt (auch wenn ich selbst keine habe!). Allerdings muss Leinenführigkeit erst einmal erreicht werden – und diese per Flexi zu erlangen, stelle ich mir schwierig vor.
    Ich nutze selbst seit Anfang an eine Schleppi bei Milo. Das allerdings weniger (aber auch) wegen der Leinenführigkeit, sondern vielmehr um des Rückrufs Willen 🙂

    Gepunktete Grüße
    Katharina mit Milo

  4. Wir sind auch keine Freunde von Flexileinen und greifen auch lieber zur „normalen“ Leine oder zur Schleppleine. Uns begegnen leider viel zu viele Zweibeiner, die überhaupt keine Ahnung haben, wie sie mit der Flexi umgehen müssen und ihren Hund damit nicht zurückziehen können, wenn sich die Hunde gegenseitig anpöbeln.

    Wauzelige Grüße von Wera

    • Hi Wera und Frauchen ;-), danke für euren Kommentar. Kannte euren Blog noch gar nicht und war schnell schnuppern <3 <3 <3.

      Liebste Grüße
      Wilma & Zweibein Neele

  5. <3 <3 <3 Danke ;-).

    Danke auch für den Link! Den würde ich gern noch im Fließtext einbauen, ok?
    Auf Facebook gab es viele bööööse Kommentare ;-( Es gibt scheinbar doch auch fanatische Flexi Leinen Anhänger.

    Ganz liebe Grüße von Wilma und mir

  6. Hey,

    Also wir haben eine Flexi daheim.
    Adgi ist zwar grundlegend leinenführig, aber leicht aus dem Trott zu bringen. Er läuft an der Flexi deutlich besser. Trotzdem nehmen wir sie recht selten, wenn wir im Urlaub auf dem Deich zum Beispiel laufen.
    Allerdings kommt bei uns ein ganz anderes Problem zum tragen: meine Armlänge+das Flexigehäuse kollidieren mit Adgis Rücken, sodass, wenn man nicht aufpasst, er die abbekommt.
    Daher gilt: Flexileine=Urlaubsleine, wenn die Schleppleine nicht einsetzbar ist. Aber ohne Leine ist es noch immer am schönsten!
    Liebe Grüße
    Anika und Adgi

    • Anika, du hast so recht: Ohne Leine ist es am schönsten. Das ist auch unser Ziel, aber bisher hängen wir noch an der Schlepp 😉 Wilma jagt und wir müssen noch viiiieeel trainieren. Hat sich leider so eingeschlichen und zu schnell verfestigt.
      Ganz liebe Grüße und schön, dass ihr kommentiert habt.
      Wilma & Neele

  7. Socke-nHalterin sagt

    Liebe Neele,

    ich mag die Flexileine auch nicht so gerne, weil mir der Griff zu schwer ist. Aber auch hier ist es der Socke-nHalter, der die Flexi liebt. Gerade das neue Modell lässt sich herrlich mit leucht- Schnick-Schnack aufpimpen. Socke ist leinenführig und zieht an keiner Leine, daher ist diese Leine für uns nicht nötig. Socke läuft neben uns, hat keinen Jagdtrieb, so dass der Einsatz noch weniger sinnvoll erscheint. Aber wir nutzen sie viel. Als sie sich letztes Mal verhakte, griff ich eine andere Leine und merkte, wie wenig gut ich mit Socke laufen kann. Die Flexi macht sehr bequem und so werde ich sie jetzt wieder öfter hängen lassen und mein persönliches Leinentraining absolvieren….
    Aber eine solche Abneigung wie Du sie hegst, habe ich nicht…

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

  8. Super Beitrag! Wie wir zu Flex-Leinen stehen, kannst dir sicherlich denken!
    http://gassireport.blogspot.de/2014/04/wie-ich-zu-flex-leinen-stehe.html

    Und die arme Wilma, wenn die blöde Felx sie verfolgt *grrrr* Wir kennen noch einen Grund, warum man sie nicht verwenden sollte: die Verletzungsgefahr! Sowohl bei Hunden, wenn sie sich im eifer um ihre Beine wickeln, als auch bei Menschen, die darüber stolpern können…auch gab es schon üble Verbrennungen mit den dünnen Leinen…

    Wir haben da auch mal vor längerer Zeit eine Umfrage gemacht:
    http://gassireport.blogspot.de/2014/04/umfrageergebnisse-zu-flex-leinen.html
    Die ist zwar nicht repräsenatativ, aber ich fand nicht nur die Abstimmungeergebnisse, sondern vor allem die inhaltliche Auswertung der Antworten interessant!

  9. Wir sind ebenfalls keine Flexileinen Fans. Ich denke, wenn man mit einer Flexileine ordentlich umgehen kann – was die meisten Menschen nicht können – sind die Dinger noch ganz ok. Nur leider haben wir schon oft schlechte Erfahrungen mit ignoranten Hundehaltern gemacht, die ihre Hunde 10m von sich entfernt an der Leine führen und den Stopp Knopf anscheinend nicht kennen. Naja – was will man da machen?

    Wir greifen ebenfalls zur Biothane Schleppleine und finden sie super! Selbst bei Schmuddelwetter wischt man sie einfach schnell ab und alles ist wieder perfekt.

    Außerdem müssten wir wohl wahrscheinlich eine totschlag Flexileine für unseren 33 kg Hund haben und ich hätte auch irgendwie Angst, dass das Teil kaputt geht, wenn er mal in die Leine springt. 😀 Bei uns wird definitiv so eine Leine niemals einziehen. 😛

    Liebe Grüße
    Ann-Christin & Ringo

    • Hey ihr Zwei, Oh ja, das sind Mörderteile für eure Gewichtsklasse. Wir hatten damals für unseren Schäferhund zeitweise auch so ein Flexi-Monster. Das war gruuuuselig und nicht gerade ein Fliegengewicht…
      Willkommen in der Anti-Flexi-Leinen-Fraktion 😉 <3 <3 <3
      Viele liebe Grüße,
      Wilma, the master of desaster, & me

  10. Ich oute mich als totaler Flexileinen-Gegner…. aber meine Eltern gehen mit Shiva mit der Flexi spazieren. Nunja, jedem das seine… ich mag sie nicht. Shiva findet sie auch doof, wenn ich sie mal nehme, mir fällt das blöde Teil ständig runter. ich nutze entweder die normale kurze Leine oder die Schleppleine. Hab zwar eine Flexi im Auto, aber ich hasse sie eigentlich… auch aus deinen genannten Gründen – später vielleicht mehr, hab jetzt Sitzungsdienst.

    Flauschige Grüße
    Sandra & Shiva

    • Hi ihr Lieben, 😉 dann bin ich Gott sei Dank nicht allein mit dieser „Fallsucht der Flexi“ 😉
      Freue mich auf mehr,
      ganz liebe Grüße von Wiliwutz und mir <3 <3 <3

  11. Hihi, bei mir und Linda ist es genau umgekehrt. Freiwillig eine Schleppleine in die Hand nehmen. Never ever… (um nicht zu sagen igitt!!!!!) – lach

    Zudem läuft Linda mit einer Schleppleine entsprechender Länge keinen Meter, so sehr stört sie das Teil auf ihrem empfindlichen Rücken. Es ist ja nicht so, dass wir das nicht mal ausprobiert hätten, aber ein einziger „gequälter“ Spaziergang damit hat gereicht, uns beiden eine lebenslange Aversion anzudingen…

    Ich für meinen Teil kann auch nicht bestätigen, dass Hunde damit zum Ziehen erzogen werden, wenn sie es nicht schon vorher getan haben. Außerdem ist so eine Flexi ja auch kein Expander und Linda wie auch Kim, die beide äußerst empfindlich auf Leinengewichte reagieren und reagiert haben, hatten und haben an einer Flexileine keine Probleme.

    Wenn Linda an der Flexi geht, wird sie in der Regel mit ganz normaler Ansprache (Kommandos) geführt, statt ohne Sinn und Verstand ritsch-ratsch durch die Gegend gezogen zu werden. Das kann natürlich kein Hund nachvollziehen, aber dafür kann ja die Flexileine nichts. Ich besitze so eine Leine und bin glücklich damit, weil es meinem Hund Bewegungsfreiheit ermöglicht, wenn er unbedingt an einer Leine laufen muss, wie zum Beispiel in innerstädtischen Parks oder so. Und ehrlich gesagt ist ein Knäuel Biothaneschleppleine in der Hand doch auch nicht weniger Ballast wie ein Flexileinengehäuse. Zumindest für mich…

    Liebe Grüße von der Pro-Flexileinenfront

    Andrea und Linda

    • Hehe, Hi Andrea. Das klingt alles sehr plausibel. Ich denke auch wirklich, dass es eine sehr persönliche Entscheidung ist und individuell beantwortet werden muss. Im Vordergrund sollte immer das Wohl des Hundes stehen und der Halter den Gebrauch der Flexi beherrschen. Danke für deine Gegenargumente!
      Gaaanz liebe Grüße von Wiliwutz und meiner Wenigkeit

  12. Wir hatten auch mal eine. Ich dachte, ich könnte damit mit Moe Fahrrad fahren. Blöde Idee, ich hab einen Salto vom Fahrrad gemacht (gut, eventuell war daran nicht nur die Flexi schuld… 😉 ).
    Aber wir haben unsere Flexi Leine auch wieder verkauft. Denn dieser „Auslauf“ dem man seinem Hund damit gönnt, ist viel gefährlicher als mit einer Schleppleine. Wenn ich daran denke, was mit dieser dünnen Schnur alles an Verletzungen entstehen (Tante Google kennt da ein paar nette Fotos), wird mir übel. Außerdem blockieren diese Flexi Leinen gern.

    Ich glaube, am meisten hasse ich die Flexileinen dafür, dass sie älteren Menschen vortäuschen, sie tun ihrem Hund etwas Gutes: Meist sind es nämlich die, die Flexileinen nutzen damit ihr Hund ungestört frei laufen kann und sie nicht so sehr ziehen. Wenn diese Menschen dann überfordert sind und in lauter Panik den Stopp-Knopf nicht mehr finden – dann läuft deren Hund auch schon mal über die Straße. Leider schon gesehen, zum Glück konnte das Auto noch rechtzeitig bremsen.

    Fazit für mich: Ich brauche keine Flexi – Leine. Und ich freue mich über jeden, der es genau so sieht. 😉

    Liebste Grüße
    Nicole

  13. Flexileine ??
    Das Wort klingt schon gruselig und schrecklich ätzend.

    Wir sind wirklich Flexi-Hasser ! So Dinger kommen bei uns nicht ins Haus und werden auch bei jedem Hundetraining von unserem Hundetrainer-Frauchen auch direkt abgeraten.

    Schleppleinentraining ist das A und O und wirklich das beste was es gibt 🙂
    Wuff, Deco + Pippa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.