Allgemein, Beziehung, Hund & Mensch
Kommentare 3

Der Wichtel ist ein Hund!

Lilly´s Frauchen, die liebe Ricarda, macht es schon seit 2012 und tut es 2014 wieder: Sie ist Wichtelmanagerin. Vor einigen Wochen hat sie unter einigen Hundebloggern und Lesern Wichtelpartner gezogen. Auch der Fiffibene Hundeblog schlüpft in die Wichtel-Rolle und reiht sich ein in die Blog-Wichtel-Fans. Hier gibt es die Wichtel-Mission in Bildern. Wilma hat sich tapfer geschlagen!

Wichtel

Fiffibene ist erstmalig als Hundeblog dabei: Wilma und ich freuen uns auf die Überraschung unserer Wichtelpartnerin. Wir selbst haben schon fleißig gebacken und waren shoppen: Selbstgebackene Hundekekse und ein besonders stabiler Kong hat sich der süße Milo gewünscht.

Der Wichtel Wilma wünscht allen Wichtel-Kollegen viel Freude und wartet gespannt auf das verheißungsvolle Paket.

*schnüffel*schnauf*

Wichtel

Was ist ein Wichtel? Man könnte meinen, ein Hund!

Jeder kennt es, Viele tun es und das Wichtigste: es macht Spaß. Außerdem stärkt es die Verbindung innerhalb einer Gruppe und ist ein zwangloses, oft sehr witziges Unterfangen: das Wichteln. Jeder beschenkt andere gern – und natürlich freut sich auch jeder, wenn er selbst beschenkt wird, so meine wage These. Wilma steht neben mir und wedelt mit ihrem Rotorschwänzchen, das interpretiere ich jetzt mal als Zustimmung.

Unsere Hunde beschenken uns jeden Tag: heimlich, lautlos und wie selbstverständlich.

 

Unsere Hunde beschenken uns jeden Tag: heimlich, lautlos und wie selbstverständlich. Sie sind immer für uns da und schenken uns Liebe und Treue. Hunde sind eigentlich die besten und fleißigsten Wichtel und das Tag für Tag, Monat für Monat, Jahr für Jahr!

Dafür an alle Hunde ein fettes Dankeschön!

 

Der Wichtel ist Skandinavier

Geheimes, verstecktes Schenken ist charakteristisch für den Wichtel: Der Wichtel ist ein kleines Phantasiegeschöpf, das vor allem in vielen nordischen Sagen auftaucht und Gutes tut. Speziell dem Weihnachtswichtel kommt die Aufgabe zu, den Weihnachtsmann beim Geschenkeverteilen zu unterstützen.

Ursprünglich kommt der Brauch des Wichtelns aus Skandinavien. Dort wird das Wichteln Julklapp genannt. Dabei setzt sich das Wort Julklapp aus dem Begriff, „Jul“, dem Fest der Wintersonnenwende, und „klapp“, für klopfen, zusammen. Klopfen deswegen, weil der Wichtel die verpackten Geschenke nach lautem Klopfen unerkannt ins Zimmer wirft.

Wilma

Der geheime, unsichtbare Freund hat internationales Format

In anderen Ländern, wie beispielsweise in Großbritannien, ist der Brauch unter dem Namen „Secret Santa“ bekannt, in Portugal unter „amigo secreto“ oder „amigo oculto“. Übersetzt heißt das immer der geheime Freund. In Spanien und Argentinien nennt man ihn „amigo invisible“ (der unsichtbare Freund). Alle Bezeichnungen beziehen sich direkt auf die Tätigkeit des geheimen oder verdeckten Schenkens, was auch im ursprünglichen Brauch, dem Julklapps, die zentrale Rolle spielt.

Fiffibene führt das Osterwichteln ein

Und wisst ihr, was das Beste am Wichteln ist? Wichtel darf man nicht nur zu Weihnachten sein: Neben vielen Wichtelvarianten wie Horrorwichteln, Kitschwichteln, Querwichteln entstand mit den Jahren auch der das Osterwichteln. Und genau dieses möchte ich gern mit euch kultivieren. Lust? Dann tragt euch schon einmal unter neele@fiffibene.de ein.

Wichtelpower!

 

Neele
Find me

Neele

Hi, ich bin Neele, #Hundenärrin, #Hundemama, #Hundehaarmagnet, #Bücherwurm, #Textmaniac. Auf diesem Hundeblog schreibe ich über das Leben mit Hund. Im Hundeblog findet ihr Trends, Lustiges, Ernstes, Absurdes, Wissenswertes. Ich sage nur: Let the dogs rock the world!
Neele
Find me
(Visited 492 times, 1 visits today)
Kategorie: Allgemein, Beziehung, Hund & Mensch

von

Hi, ich bin Neele, #Hundenärrin, #Hundemama, #Hundehaarmagnet, #Bücherwurm, #Textmaniac. Auf diesem Hundeblog schreibe ich über das Leben mit Hund. Im Hundeblog findet ihr Trends, Lustiges, Ernstes, Absurdes, Wissenswertes. Ich sage nur: Let the dogs rock the world!

3 Kommentare

  1. *haha* Wichtelmanagerin – das hast du wirklich süß gesagt 🙂

    Überhaupt ein sehr schöner UND informativer Bericht 🙂

    Liebste Grüße und happy Nikolaus 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.