Allgemein, Aufmacher, Freizeit, Hund & Mensch, Körper & Geist
Kommentare 4

Hundestrand Berlin: Der Hund am See

Hundestrand Berlin Hundeblog

 

Sommer, Sonne, Badespaß. Das klingt nicht nur für viele Zweibeiner verlockend. Auch unsere Hunde freuen sich aufs kühle Nass – die meisten zumindest. Leider sind unsere Vierbeiner nicht an jedem Gewässer gern gesehen. Es entbrennen sogar vielerorts heftige Diskussionen – so beispielsweise rund um den Berliner Schlachtensee. Mehr zum Streitfall Hund am Berliner Schlachtensee findet ihr hier. Weiter unten findet ihr eine Liste hundefreundlicher Seen nach Bundesländern sortiert.

Berlin mit Hund

Auf unserer Durchreise vom Schwabenländle Richtung Ostsee haben wir unsere alte Heimat besucht. Drei schöne Tage lang haben wir Berliner Luft geschnuppert, die Hektik der pulsierenden Großstadt gespürt und in Erinnerungen geschwelgt. Natürlich kam Wilma auch auf ihre Kosten: Wie damals als Welpe hat sie die Berliner gekonnt um den Finger gewickelt und reichlich Schmuseeinheiten abgestaubt (sie war schon ganz kahl vom vielen Kraulen, Streicheln, Knuddeln).

Berliner Hundestrand Hundeblog

Auch Wilma hat es in Berlin genossen…

Spiel, Spaß, Spannung am Hundebadestrand vom Grunewaldsee

Damit Wilma auch ein paar waschechte vierbeinige Berliner Kerle und Gören trifft, stand ein Ausflug an den Grunewalder Hundestrand auf der Wilma-ischen Agenda. Der Grunewaldsee, größter See im Naturschutzgebiet der Grunewaldseenkette, ist das beliebteste Berliner Auslaufrevier für Hunde. Am offiziellen Hundebadestrand dürfen die Hunde mit ihren Kollegen am und im Wasser ausgelassen toben. Mehr Infos zum Grunewaldsee: Click.

Berliner Hundestrand Hundeblog

Spiel, Spaß, Spannung und kühles Nass: eine wunderbare Kombination für den kleinen Rowdy.

 

Spiel, Spaß, Spannung und kühles Nass: eine wunderbare Kombination für den kleinen Rowdy. Auch ich mag den Hundestrand im Grunewald sehr und habe ihn damals auch hund-los, aber nicht grundlos besucht.

Berliner Hundestrand Hundeblog

Sommermärchen am Hundestrand

Am Hundestrand sind Hundebesitzer und ihre Hunde weitestgehend unter sich. Die Vierbeiner können sich ordentlich austoben und mit Artgenossen spielen. Ein Hundetreff der besonderen Art.

Alle Facetten des Hundelebens präsentieren sich am Hundestrand in Reinkultur…

 

Was mir aufgefallen ist: Mischen sich die Zweibeiner nicht ein (zum Beispiel, indem sie anfangen, Stöckchen oder Bälle zu werfen), funktioniert das „spontane Hunderudel“ sehr gut. Sobald Ressourcen ins Spiel kommen, kann es ungemütlich werden. Aber nicht an diesem sonnigen Tag Ende Juni: Hund und Mensch waren entspannt und die Zweibeiner haben dem friedlichen Treiben, Toben, Raufen der Vierbeiner zugeschaut.

Berliner Hundestrand Hundeblog

…das spontane Hunderudel funktioniert meist sehr gut…

 

Alle Facetten des Hundelebens präsentieren sich am Hundestrand in Reinkultur und in geballter Form: Liebes-Dramen, Love-Stories, Abneigung, freundschaftlicher Zusammenhalt, humorvolles Spiel und tollkühne Rauf-Gelage.

Eines ist sicher: Es war ein lebendiges Treiben. Aber schaut selbst:

Berliner Hundestrand Hundeblog

Berliner Hundestrand Hundeblog

Berliner Hundestrand Hundeblog

Berliner Hundestrand Hundeblog

Berliner Hundestrand Hundeblog

Berliner Hundestrand Hundeblog

Berliner Hundestrand Hundeblog

Berliner Hundestrand Hundeblog

Berliner Hundestrand Hundeblog

Berliner Hundestrand Hundeblog

Berliner Hundestrand Hundeblog

Berliner Hundestrand Hundeblog

Berliner Hundestrand Hundeblog

Berliner Hundestrand Hundeblog

Berliner Hundestrand Hundeblog

Berliner Hundestrand Hundeblog

Berliner Hundestrand Hundeblog

Berliner Hundestrand Hundeblog

Berliner Hundestrand Hundeblog

 

Und hier kommen noch ein paar Do´s and Dont´s für den Badespaß am See/am Strand

  1. Nehmt Rücksicht auf andere Badegäste/Halter/Hunde
  2. Habt immer Kotbeutel dabei (an einigen Hundestränden gibt es sogar mittlerweile Hundekotbeutel-Stationen). Am besten vorher eine Runde Gassi gehen.
  3. Verhindert, dass euer Hund sich direkt vor fremden Leuten das Wasser aus dem Pelz schüttelt (Tipp: sich selbst entfernen. Hunde schütteln sich mit Vorliebe bei Frauchen und Herrchen)
  4. Denkt an genügend Trinkwasser und einen Trinknapf (zumindest am Meer)
  5. Sucht für euren Hund ein Schattenplätzchen auf oder schafft ihm eines mit einem Sonnenschirm oder einer Strandmuschel
  6. Verhindert, dass euer Hund über sämtliche Handtücher und über die dazugehörigen Menschen hopst oder seine Nase und Pfoten in andere Strandtaschen steckt
  7. An die Erste-Hilfe-Tasche denken: Leider gibt es immer wieder Menschen, die leere Flaschen einfach in den See/an den Strand werfen
  8. Der Hund sollte kein Problem mit vielen verschiedenen Hunden haben und abrufbar sein

Habt ihr noch mehr Tipps?

Hier findet ihr übrigens noch Tipps für den Urlaub mit Hund.

Empfehlung

Schaut mal beim Hundeblog Moe & Me vorbei. Nicole berichtet hier über eine Strand-Begegnung der etwas anderen Art. Die Dackelhalter, die die Protagonisten des Hundestrand-Debakels sind, belegen übrigens Platz Nummer 1 der unmöglichsten Hund-Halter-Begegnungen.

Ebenso lesens- und daher empfehlenswert sind u.a. diese beiden Beiträge auf dem Newspinscher Hundeblog von der lieben Andrea und ihrer süßen Linda: click und click!

Mit Hund an den Badesee

Hier findet ihr hundefreundliche Seen nach Bundesländern:

Für eine Übersichtskarte clickt hier: Hunde am See in Deutschland.

 

Verpasst keinen Beitrag mehr! Meldet euch für den Fiffibene Newsletter an!

 

 

Neele
Find me

Neele

Hi, ich bin Neele, #Hundenärrin, #Hundemama, #Hundehaarmagnet, #Bücherwurm, #Textmaniac. Auf diesem Hundeblog schreibe ich über das Leben mit Hund. Im Hundeblog findet ihr Trends, Lustiges, Ernstes, Absurdes, Wissenswertes. Ich sage nur: Let the dogs rock the world!
Neele
Find me
(Visited 802 times, 1 visits today)

4 Kommentare

  1. Hi,sehr schöne Fotos,,,diese sommer war ja der Hammer..war mit meinen auch oft am SEE diene hund sind auch so kleine wasserratten wie meine..toll anzusehn
    liebe grüße

    • Hallo Ihr Zwei- und Vierbeiner ;-), ja, Wilma liebt Wasser, kann allerdings nicht schwimmen. Jetzt werden wir eine Schwimmweste testen 😉 Sind wieder an der See 😉

      Viele liebe Grüße von uns!!

  2. Liebe Wilma,

    das sieht ja nach richtig viel Spaß aus, wobei ich mich vermutlich nur im Trockenen aufgehalten hätte, ausser Frauli hätte ein Balli dabei gehabt und es netterweise (das macht die blöderweise immer) ins Wasser geschmissen 😉

    Klasse Fotos von Dir und Deinen Verehrern 😀

    Hab einen wunderbaren Tag und dickes Schlabberbussi,
    Deine Lola

    • Lolalein! Wenn ich dabei gewesen wäre, wärst du bestimmt wieder ohne Ball mitgekommen 😉 Weißt du noch? Ich sage nur Blautopf <3 <3 <3
      Deine Wilma

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.