Allgemein, Aufmacher, Ernährung, Produkte, Ressourcen
Kommentare 11

Interview mit Pets Deli & warum ich der Post Angst mache

Hundeblog testet Hundefutter Pets Deli

 

Würden wir noch in Berlin wohnen, wäre ich mit Wilma definitiv in die Teplitzer Straße 38 am Roseneck geschlappt. Dort befindet sich einer der zwei Berliner Pets Deli Stores. Pets Delis ist 2014 am Berliner Markt aufgetaucht. Ein Futtermittelhersteller und -anbieter, der nach eigenen Angaben mit 100 Prozent Frischkost arbeitet und komplette Hunde- und Katzen-Menüs zusammenstellt. Ein Konzept, das interessant klingt.

Wir haben für euch näher nachgefragt und fleißig getestet. Wie der Test ausgefallen ist und warum ich der Post Angst gemacht habe? Das erfahrt ihr weiter unten.

Interview mit Sara Berger, seit über einem Jahr Ernährungsberaterin bei Pets Deli

Pets Deli gibt es jetzt seit 2014. Wie ist die Idee dazu entstanden?

Der Gründer des Unternehmens, David Spanier, hat eine Labradorhündin namens Lilly. Lilly hat herkömmliches Hundefutter aufgrund der vielen minderwertigen Zutaten und künstlichen Zusätze nicht vertragen und litt unter gesundheitlichen Begleiterscheinungen, wie Juckreiz und Magen Darm Problemen. Auf der Suche nach einem gesunden und natürlichen Hundefutter hat David Spanier keine gesunde Alternative gefunden und sich daher dazu entschlossen, selbst gesunde Tiernahrung zu produzieren. Unsere Produkte werden seitdem in enger Zusammenarbeit mit Tierärzten und Experten entwickelt.

Was ist euer USP?

Unsere Tiere liegen uns am Herzen, daher möchten wir, dass sie gesund und artgerecht ernährt werden. Aus diesem Grund verwenden wir ausschließlich 100 Prozent natürliche Zutaten, reines Muskelfleisch und artgerechte Beilagen in Lebensmittelqualität – das unterscheidet Pets Deli von der Masse der konventionellen Tierfuttermittel. Unsere frischen Produkte bestehen aus rohem Fleisch, das tiefgekühlt angeboten und geliefert wird und unser Trockenfutter ist kaltgepresst, wodurch es leicht verdaulich und artgerecht ist. Im Gegensatz zu gekochtem oder stark erhitztem Futter, können wir so die Nährstoffe und Vitamine auf natürliche Weise bestmöglich erhalten und können auf künstliche Nährstoffe verzichten. Herkömmliches Tierfutter besteht hingegen meist aus tierischen Abfallprodukten, künstlichen Zusätzen, minderwertigem Getreide und zugesetztem Industriezucker. Diese minderwertigen Zutaten würde ein Tier in der Natur nicht vorfinden und vermutlich auch nicht fressen wollen. Die chemischen Lockstoffe im Industriefutter verleiten die Tiere dennoch zum Fressen – der Geschmack und die Qualität eher weniger.

Woher kommen eure Kunden? Wie hoch ist der Anteil derer, die sich die Menüs quer durch Deutschland liefern lassen?

Über 90 Prozent unserer Kunden kommen nicht aus Berlin oder Brandenburg und lassen sich die Menüs versandkostenfrei nach Hause schicken. Viele Berliner oder Brandenburger kaufen gerne in unserem Geschäft am Roseneck ein.

Wie stellt ihr sicher, dass die Kühlkette auch über längere Strecken intakt bleibt?

Mit Hilfe unseres Logistikpartners DHL setzt Pets Deli neue Maßstäbe beim Versand von tiefgekühlten Produkten. Wir versenden alle Menüboxen tiefgekühlt bei -78°C in speziellen, von uns entwickelten Coolbags mit sicher verpacktem Trockeneis. So können wir unseren Kunden eine 72-Stunden Tiefkühlung und maximale Frische der Produkte garantieren. In 98 Prozent der Fälle kommen die Pakete auch über längere Distanzen schon am nächsten Werktag an.

Sind die Menüs nicht eher ein Produkt für „Faule“?

Nein, überhaupt nicht. Eine gesunde und vollständige Ernährung für Hunde und Katzen selbst herzustellen erfordert nicht nur eine intensive Auseinandersetzung mit dieser Thematik, sondern nimmt auch sehr viel Zeit für die Zubereitung in Anspruch. Wenn man dies Experten überlassen möchte, hat das nichts mit Faulheit zu tun. Man bezeichnet jemanden, der zum Friseur geht, weil er einen Fachmann ranlassen möchte, ja auch nicht als faul.

Wie viel teurer sind die Pets Deli Menüs im Vergleich zur Eigenherstellung?

Wenn man die Zutaten unserer Menüboxen in der gleichen Qualität selbst kaufen würde, um diese in Eigenherstellung zuzubereiten, läge man preislich ähnlich. Da wir als Händler günstigere Abnahmepreise erhalten als normale Verbraucher, können wir die fertig portionierten und zubereiteten Menüs zu diesem fairen Preis anbieten. Man darf bei solchen Vergleichen auch nicht vergessen, dass unsere Kunden spürbar weniger Zeit und Aufwand für Zubereitung, Dosierung, Aufbewahrung und Beschaffung der Zutaten benötigen. Mit wenigen Mausklicks kann jeder seinem Liebling eine gesunde und ausgewogene Ernährung ermöglichen. Sechs verschiedene Fleischsorten und zehn unterschiedliche Beilagen sichern den Vierbeinern, neben unseren zahlreichen Supplements, eine ausgewogene und abgedeckte Ernährung.

Welchen Background haben eure Mitarbeiter?

Je nachdem in welchem Bereich unsere Mitarbeiter arbeiten, haben sie natürlich einen ganz unterschiedlichen Background. Unser Team setzt sich unter anderem aus Tierärzten, Lebensmittelchemikern, Ernährungsberatern, Biologen und vielen weiteren Mitarbeitern aus unterschiedlichen Fachgebieten zusammen.

Die Menüs sind 6 Monate lang haltbar. Wie macht ihr das? Nur durch den Gefrierzustand?

Da die Zutaten in unseren frischen Menüs und auch in allen anderen Produkten zu 100 Prozent natürlich sind und Lebensmittelqualität besitzen, entspricht der Umgang dem von normalen Lebensmitteln für Menschen. All unsere Fleischsorten sind sehr mager und daher lange im Tiefkühlfach haltbar.

Woher bezieht ihr eure Lebensmittel (bitte möglichst konkret ausführen)?

Bei der Auswahl unserer Zutaten setzen wir den Fokus auf Regionalität und Qualität. Wir beziehen alle Zutaten von einem renommierten Lieferanten, der deutschlandweit große Restaurants und Hotels beliefert. Für uns kommen nur die besten Zutaten in Lebensmittelqualität von vertrauenswürdigen und zertifizierten Händlern in Frage, die wir stets prüfen lassen, um unseren vierbeinigen Kunden ein Höchstmaß an Qualität bieten zu können. Grundsätzlich kommen nur Zutaten in die Produktion, die wir auch selbst essen würden.

Wie stellt ihr die Qualität eurer Produkte sicher?

Unsere Produkte werden stetig von staatlich geprüften Lebensmittelchemikern des SGS Instituts Fresenius untersucht, um eine einwandfreie Qualität garantieren zu können.

Ist Pets Deli bald auch bundesweit in verschiedenen Tierläden zu finden? Stichwort Wiederverkauf?

Wir haben bereits in vielen Bundesländern einige Wiederverkäufer, die Produkte von Pets Deli anbieten. Falls in Ihrem Ort noch kein Pets Deli Geschäft existiert und auch keine Wiederverkäufer, dann können Sie 24 Stunden im Jahr in unserem Online-Shop versandkostenfrei bestellen.

Liebe Sara, danke für das Gespräch!

 

Hier findet ihr weitere Informationen und häufig gestellte Fragen: click!

 

So hat Pets Deli beim Fiffibene-Test abgeschnitten…

Einem geschenkten Gaul schaut man zwar nicht ins Maul*, aber Wilma und ich haben den dringenden Auftrag, euch über das Starterpaket von Pets Deli zu informieren.

Hundeblog testet Pets Deli Futter

Wir haben uns für das Starterpaket entschieden: Es ist, erstens, das Herzstück des Konzepts. Zweitens konnten wir es uns partout nicht vorstellen, wie die logistische Meisterleistung des Transports von Gefrorenem über mehrere Kilometer hinweg funktioniert – ohne, dass nur noch aufgetaute Pampe bei uns landet.

Hundeblog testet Pets Deli

Wilma hat die tiefgefrorene Ladung ganz genau geprüft.

Service und Rückfragen…

Eines möchte ich vorweg sagen: Danke an die liebe Loni, die uns jederzeit Fragen beantwortet und Wünsche erfüllt hat. Ein Wunsch war etwa, dass die Menüs wegen Wilmas vermuteter Rind- und Huhn-Unverträglichkeit beides nicht enthalten sollten. „Gar kein Problem“, war Lonis schnelle Reaktion, „man kann die Menüs auch bei unserem Starterpaket individuell zusammenstellen, um Unverträglichkeiten auszuschließen.“ Jackpot. Eine Sorge weniger. Zweite Nachfrage: Wilma hatte vor einigen Monaten eine Bauspeicheldrüsenentzündung. Sie ist zwar bereits abgeheilt. Dennoch wollte ich wissen, ob die Menüs auch ein wenig angekocht werden können. Die Antwort war positiv und mit einem wertvollen Hinweis versehen: „Ja, kannst du machen. Du solltest aber nochmal mit dem Tierarzt Rücksprache halten, da bei der Ernährung je nach Art der Erkrankung – akute Pankreatitis oder chronische Pankreatitis – nochmal Besonderheiten zu beachten sind.“

Das Post-Fiasko: Von flutenden Fleischbergen

Versendet am Mittwoch und eingetroffen am Freitag – natürlich war ich nicht zuhause und habe schon Panik geschoben, ob des nun auftauenden Fleisches. Der Zettel im Briefkasten teilte mir – wie immer – mit (das Los der Berufstätigen): „Sie können das Paket am nächsten Werktag ab 10 Uhr in ihrer Postfiliale abholen.“
WHAT!?! Ich sah die Menüs dahinschwimmen, die Postfiliale fluten und Wili in die Röhre schauen.

Ich sah die Menüs dahinschwimmen, die Postfiliale fluten und Wili in die Röhre schauen.

 

Natürlich habe ich nicht bis zum nächsten Tag gewartet und bin direkt nach der Arbeit flugs in die Filiale gestürmt, als müsste ich die Welt retten. Da eine panische Person mit weitaufgerissenen Augen und wild fuchtelnden Armen, die irgendetwas von „Fleisch, Auftauen, Verderben“ stottert, Eindruck macht, konnten die lieben Mitarbeiter gar nicht anders als mir die kalte Ware auszuhändigen – vor der Frist!

Ein Dankeschön an die lieben Mitarbeiter der Postfiliale Reinbeckstraße in Stuttgart-Rohr.

 

Zweite Hürde: An Wilma vorbeidrücken…

Zuhause angekommen musste ich mich erst einmal an Wilma, the master of desaster und Schleckermäulchen Number One, vorbeidrücken. Wie immer versperrte sie mir den Weg und wollte das Paket gleich selbst entgegen nehmen und öffnen (Frauchen ist eben immer so langsam). 1 Minute später war das Paket geöffnet und ein erleichtertes Schnaufen zu vernehmen – während Wili ihre Nase an jede einzelne Box drückte und mich vorwurfsvoll ansah (sie waren ja schließlich noch geschlossen). Für mich war im ersten Augenblick nur eines wichtig: Alles gefroren, alles super.

Hundeblog testet Pets Deli

Dank einer Isolierschicht-Folie und Einweg-Kühlelementen war das Futter nicht einmal angetaut! Unglaublich. Die Kühlkette scheint wirklich zu halten, was Pets Deli verspricht.

Ultimativer Härte-Test: Schleckermäulchen Wilma prüft Pets Deli

Gnadenlos und ohne mit der Wimper zu zucken verschmäht Wilma, was sie für nicht schmackhaft genug empfindet. Ihr Magen hat ein gefühltes Fassungsvermögen von einer Tonne, allerdings kommt da nicht alles hinein: Wilma ist – wie der Schwabe sagt – schleckig. Zu Deutsch: wählerisch. Sie nimmt nur das Beste. Und wenn das nicht den direkten Weg in den Napf findet, geht Wilma in den Streik. In den erbitterten Hunger-Streik!

Gnadenlos und ohne mit der Wimper zu zucken verschmäht Wilma, was sie für nicht schmackhaft hält.

 

Hundeblog testet Pets Deli

Liebe Pets Deli Experten, ihr könnt wieder ausatmen. Es mundete der kleinen Maus. Sehr überrascht war ich bei dem ersten Menü: In dem feinen Mahl waren Truthahn, Brokkoli und Mango (!) enthalten. Wilma frisst normalerweise kein Obst. Ausnahme: vergammelte Äpfel. Auch die anderen Menüs kamen sehr gut an.

Das Starter-Paket von Pets Deli im Überblick

Das Starterpaket besteht aus 10 Menüboxen (entweder á 250 oder 500 g je nach Rasse). Enthalten sind 60 Prozent reines Muskelfleisch und 40 Prozent frisches Obst, Gemüse sowie Kohlenhydrate. Die Menüs sind Alleinfutter, sollten jedoch mit Mineralstoffen und Ölen ergänzt werden, um den Nährstoffhaushalt vollständig abzudecken. Pets Deli empfiehlt, zwei Portionen am Tag zu füttern. Die Tagesration in Gramm sollte ungefähr 2 bis 4 Prozent des Körpergewichtes des Hundes entsprechen. Weitere Informationen zu den Menüs findet ihr hier: click!

Hundeblog testet Pets Deli

Fazit:

Zwar werden die Menüs nicht dauerhaft in Wilmas Napf landen. Für Urlaube oder Besuche bei den Eltern und Schwiegereltern eignen sie sich aber hervorragend (so müssen wir nicht fremde Küchen in ein Hunde-Koch-Studio verwandeln und schonen die feinen Näschen der Hundearmen). Die Menü-Boxen sind unglaublich praktisch, da bereits alles enthalten ist, was Hund braucht und Mensch für wichtig erachtet. Natürlich und artgerecht, fertig portioniert und ausgewogen, zudem noch individuell kombinierbar: ein gutes Produkt. Im Alltag werden wir aber weiterhin unsere Menüs selber zusammenstellen.

 

*Vielen Dank an Pets Deli für das zur Verfügung gestellte Starterpaket.

Verpasst keinen Beitrag mehr! Meldet euch für den Fiffibene Newsletter an!

 

 

Neele
Find me

Neele

Hi, ich bin Neele, #Hundenärrin, #Hundemama, #Hundehaarmagnet, #Bücherwurm, #Textmaniac. Auf diesem Hundeblog schreibe ich über das Leben mit Hund. Im Hundeblog findet ihr Trends, Lustiges, Ernstes, Absurdes, Wissenswertes. Ich sage nur: Let the dogs rock the world!
Neele
Find me
(Visited 1.962 times, 1 visits today)

11 Kommentare

  1. Rebecca sagt

    Hi Neele,

    vielen Dank für den ausführlichen Testbericht. Ich liebäugle gerade selbst mit denen, bin aber noch unsicher. Kannst Du näher ausführen, warum Du das Futter nicht umstellen würdest?

    Danke!

    Rebecca

  2. Ich finde es gut, dass ihr ehrlich seit und öffentlich sagt, dass die Menüs nicht dauerhaft in Wilmas Napf landen. Es gibt heutzutage kaum noch vertrauenswürdige Testberichte, da die meisten gekauft wurden.

    Super Beitrag weiter so

  3. Haha, das war bestimmt sehr eindringlich, Dein Auftritt bei der Post. Wahrscheinlich haben die dort schon Angst gehabt, dass sie in Gammelfleisch ersticken wenn sie Dir Dein Paket nicht sofort aushändigen!

    • ;-)))))) Jaaaa, genau. Die schauen mich heute noch seltsam an *kicher* Aber Wilma wird mit offenen Armen empfangen, gekraut, liebkost und betüddelt…irgendetwas mache ich falsch.
      Liebe Grüße
      Wilma & Neele

  4. aloha sagt

    Liebe Neele,
    ich liebe Deine Beiträge. auch diesen finde ich super (und sehr sehr amüsant) Ich sehe Dich richtig vor mir, wie Du in der Post Filiale stehst…lol. Ich freue mich, dass Du testest, ich kann mir so ein Bild machen und über Produkte erfahren, die ich (noch) nicht kenne. Für mich kommt zwar Pets Deli nicht in Frage, da meine Mijou absolut unempfindlich ist, aber mein Bruder lebt in Berlin und der hat 2 kleine Rassehunde, und ihn schicke ich da mal vorbei.
    Ein wundervolles Wochenende

    • Liebe Polly,
      das ist so lieb von dir. Ich bemühe mich sehr, Kooperationen zu wählen, die euch einen Mehrwert bringen und sie so aufzubereiten, dass es nicht bloß eine platte Produktbeschreibung nebst Empfehlung ist, sondern deutlich mehr. Daher freue ich mich riesig, dass dir der Beitrag gefallen hat.
      Allerliebste Grüße von Wili-Wutz und mir <3 <3 <3
      P.S.: Bitte einen fetten Knutscher an Mijou überbringen 😉

  5. Socke-nHalterin sagt

    Liebe Neele,

    ich mag diese ganzen Produkttest einfach nicht. Dies ist nicht persönlich gemeint, aber ich glaube einfach, dass selten die Wahrheit geschrieben wird….

    Ich wurde auch von pets deli – wie von vielen anderen Firmen – angeschrieben und mir wurde die Produkte zum Test angeboten. Ich bin immer genervt, weil Socke dies alles nicht futtern darf und wenn die Firmen die Blogs wenigstens mal kurz lesen würden, dann würden sie es auch erkennen. Also lehnte ich mit Hinweis auf die Erkrankung von Socke ab. Und pets deli war einer der wenigen Firmen, die sich noch einmal meldete und mich auf Produkte hinwies, die Socke futtern kann. Das fand ich sehr, sehr nett….

    Ich habe mich gegen den Test entschieden, weil ich die Produkttest auf den Blogs nicht mag. Aber das ist eine ganz persönliche Meinung…

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    PS. Zurzeit gibt es Gutscheine bei mir zu gewinnen, natürlich nicht gesponsert ;o); aber vielleicht hast Du noch Lust mitzumachen……

    • Liebe Socke,
      wir schreiben immer unsere ehrliche Meinung. Wenn uns ein Produkt nicht gefällt, sagen wir das auch ehrlich. Du hast natürlich recht, dass es zeitweise absolut nervig ist, von Leuten angeschrieben zu werden, die nur lieblose und uninformierte Rundmails raushauen. Das zeugt nicht von besonders viel Respekt für unsere Arbeit. Ich werde in Zukunft auch deutlich mehr Tests ablehnen als bisher – auch wenn ich auch jetzt schon ordentlich selektiere, genau aus deinen genannten Gründen.
      Danke für deinen ehrlichen Kommentar.
      Gaaanz liebe Grüße von Wilma und mir <3 <3 <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.