Allgemein, Aufmacher, Ernährung, Gesund & Fit, Rezepte
Kommentare 12

Rezept: Apfel-Rote-Bete-Flocken für Hunde

Rote Bete Apfel Flocken Hund
Neele
Find me

 

Rote-Bete-Chips, Apfel-Chips und Buchweizen-Flocken ergeben einen gesunden Zusatz für Frischkost-Fresser. Jetzt selber machen!


Wilma ist zwar kein Kostverächter, allerdings gilt das hauptsächlich für Fleischiges. Bei Gemüse und Obst findet sie: „Das kommt mir nicht in meinen Napf!“ Dass sie noch keine Verbots- und Warnschilder á la „Hier nicht!“, „Obst & Gemüse müssen draußen bleiben.“ Oder „Vorsicht vor dem Vitamin-Feind“ aufgestellt hat, ist ein Wunder. Vielleicht werkelt sie allerdings bereits an solchen Schildern herum…

„Hier nicht!“

„Obst & Gemüse müssen draußen bleiben.“ 

„Vorsicht vor dem Vitamin-Feind.“

 

Aber auch ich arbeite seit geraumer Zeit im Hintergrund und habe allerhand hinterhältige Taktiken entwickelt, um Wilma mit genügend Mineralien, Vitaminen & Co. zu versorgen. Denn die sind gesund. Das ist keine Frage des Geschmacks, sondern der Gesundheit. Insofern sind meine Taktiken tierschutzrechtlich unbedenklich.

Meine Taktiken sind unbedenklich…

Erste Taktik des Plans „So bringe ich Vitamine in den Hund“:

Gemüse & Co. in leckere Hundekekse einbauen. Die sind so schnell inhaliert, da merkt hund nix.

Zweite Taktik des Plans „So bringe ich Vitamine in den Hund“:

Gemüse und Co. dörren und in gedörrtem Zustand dem fleischigen Mahl hinzufügen. Das hat zwei Vorteile: Beim Kochen, kurzen Anbraten oder vorherigem Einweichen quillt das gedörrte Obst und Gemüse auf, sodass euer Hund es nicht herausfischen kann. Zweiter Vorteil: Die Zutaten sind durch das Dörren konserviert, d.h. lange haltbar. Macht euch einfach eine ordentliche Vorrats-Portion, damit ihr nicht jedes Mal von vorne anfangen müsst. Das Gute daran: Gedörrte Äpfel und Rote Bete schmecken auch dem Zweibein.

Jetzt verraten wir euch das Rezept für unsere legendären Apfel-Rote-Bete-Flocken:

Apfel-Rote-Bete-Flocken

Zutaten für die legendären Apfel-Rote-Bete-Flocken:

  • Rote Bete (vorgekocht, vakuumiert)
  • zwei Äpfel
  • Buchweizenflocken

Die Rote Bete und die Äpfel werden zunächst gedörrt und anschließend mit den Buchweizenflocken vermischt und verpackt.

Dörren der Rote-Beete-Chips:

Für die Rote-Bete-Chips eignen sich die vorgekochten und vakuumierten Rote Bete Kugeln. Zwei Rote Bete Kugeln auf Küchenpapier gut abtropfen lassen. Zusätzlich trocken tupfen, damit möglichst wenig Flüssigkeit auf der Oberfläche bleibt. Die Kugeln in gleich große Scheiben schneiden (möglichst dünn, damit der Dörrprozess schneller läuft). Die Rote Bete Scheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backgitter legen (besser geeignet als ein Backblech, da die Luft besser zirkulieren kann) und im vorgeheizten Ofen bei 120 Grad Celsius 60 bis 70 Minuten backen.

Apfel-Rote-Bete-Flocken

Apfel-Rote-Bete-Flocken

Rote Bete Apfel Flocken

Dörren der Apfel-Chips:

Die Äpfel waschen, entkernen und schälen. Anschließend in feine Scheiben oder Schnitze schneiden (möglichst dünn, damit der Dörrprozess schneller läuft). Die Scheiben auf den Gittern des Dörrautomaten verteilen und 7-10 Stunden dörren. Natürlich könnt ihr die Äpfel auch im Ofen dörren, allerdings verbraucht dies deutlich mehr Strom. Bei den Rote-Bete-Chips greife ich lieber auf den Ofen zurück, da sie doch recht viel Flüssigkeit haben und unschöne Flecken hinterlassen. Außerdem bietet sich der Ofen an, wenn man beide Chip-Arten parallel zubereiten möchte.

Rote Bete Apfel Flocken

Rote Bete Apfel Flocken

Rote Bete Apfel Flocken

Übrigens: Die Apfel-Chips schmecken hervorragend. Wenn ihr Rote Bete mögt, könnt ihr euch eine Portion der Rote Bete Scheiben abzwacken und zusätzlich in Öl und etwas Salz wenden. Anschließend ebenfalls in den Ofen. Gesunder, würziger Snack für das Zweibein.

Apfel-Rote-Bete-Flocken als Zusatz fürs Hunde Futter:

Die vorbereiteten Flocken könnt ihr dem Futter jederzeit hinzufügen. Lasst sie etwa 15 Minuten vor dem Verzehr in heißem Wasser einweichen und gebt sie dann zum Fleisch hinzu – oder kocht sie gemeinsam mit dem Fleisch. Ihr könnt die Flocken mit etwas Leinöl verfeinern. So werden auch die Vitamine von Apfel und Roter Bete besser aufgenommen.

Ihr sucht mehr Rezepte für hündische Mahlzeiten oder leckere Snacks? Dann schaut euch in der Rezepte Ecke des Fiffibene Hundeblog um: Mehr Rezepte -> Click!

 

Verpasst keinen Beitrag mehr! Meldet euch für den Fiffibene Newsletter an!

 

(Visited 4.053 times, 1 visits today)

12 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.