Gesund & Fit, Rezepte
Kommentare 6

Rezept Honig-Quark-Hundekekse

Hundekekse Fiffibene

Zutaten für die Rezept Honig-Quark-Hundekekse:

  • 325 g Haferflocken
  • 250 g Speisequark (40 Prozent Fett)
  • 2 TL Honig
  • 25 ml Rapsöl
  • Vanilleschote
  • 2 EL Joghurt
  • 2 Eier

Zubereitung:

Alle Zutaten vermengen bis eine gleichmäßige Teigmasse entsteht. Kleine Häufchen formen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Die Hundekekse auf oberster Schiene bei 160 Grad Celsius 25 Minuten backen. Herausnehmen und gut auskühlen lassen.

Zubereitungszeit: ca. 5 Minuten
Backzeit: 25 Minuten

Hundekekse Fiffibene

Die Honig-Quark-Hundekekse sind zwar ohne Fleisch, aber trotzdem lecker!

Mehr Hundekeks-Rezepte findet ihr hier auf dem Hundeblog: click!

 

 

Neele
Find me

Neele

Hi, ich bin Neele, #Hundenärrin, #Hundemama, #Hundehaarmagnet, #Bücherwurm, #Textmaniac. Auf diesem Hundeblog schreibe ich über das Leben mit Hund. Im Hundeblog findet ihr Trends, Lustiges, Ernstes, Absurdes, Wissenswertes. Ich sage nur: Let the dogs rock the world!
Neele
Find me
(Visited 3.870 times, 1 visits today)
Kategorie: Gesund & Fit, Rezepte

von

Hi, ich bin Neele, #Hundenärrin, #Hundemama, #Hundehaarmagnet, #Bücherwurm, #Textmaniac. Auf diesem Hundeblog schreibe ich über das Leben mit Hund. Im Hundeblog findet ihr Trends, Lustiges, Ernstes, Absurdes, Wissenswertes. Ich sage nur: Let the dogs rock the world!

6 Kommentare

    • Hi Evy ;-), allerdings. Also wenn du sie mal probieren solltest, brauch ich auf jeden Fall eine Kekse-Rezension 😉 GlG Wilma & Neele

  1. Hallo Neele, wieder ein tolles Rezept, wobei ich glaube das unserem Samson die Rinderbällchen Hundekekse besser schmecken 🙂

    • Hallöchen Frau/Herr Schnauzer ;-)? Hehe, ja, das war bei Wilma auch so. Sie ist eben ein Fleischfresser wie er im Buche steht. Sie dachte zuerst, ich wolle sie verarschen. Tja, so sind sie… sie ist sogar kurz mit fragendem Blick zurückgewichen 😉 Aber nach dem ersten Happs fand sie die Kekse trotz Fleischmangel super lecker. GlG, natürlich auch an Samson!

  2. Huhu,

    jetzt auch hier hochheilig offiziell ;-). Toller Blog, ich freu mich auf eine Schulung von dir. Hundekekse backe ich dann aber doch eher keine…

    • Hi Gollerle, vielen Dank ;-). Du glaubst gar nicht wie gut die auch den Zweibeinern schmecken. Hatte vor Weihnachten keine Zeit mehr für eine zweite Fuhre Menschenkekse und habe die Kekstüten mit Hundeplätzchen aufgefüllt….Neeeee, kleiner Joke. LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.