Allgemein, Aufmacher, Beziehung, Freizeit, Hund & Mensch
Kommentare 8

Digital Detox: Hunde sind die ultimativen Detoxer! [Round-Up Post]

Behind the scenes Fiffibene Hundeblog

 

Mitte Juni habe ich eine Blogparade ins Leben gerufen, das Thema: Digital Detox: Sinn oder Unsinn? Man könnte meinen, Blogger meiden ein Digital Detox wie der Teufel das Weihwasser. Zum Teil…

Für uns stand fest: Wir tauchen ein paar Tage ins digitale Off ab. Wie im Beitrag „Digitales Detox“ erwähnt, ging das natürlich nicht ohne Urlaub. Wobei es eigentlich andersherum war: Wir haben uns nicht wegen unseres Experimentes Urlaub genommen, sondern uns entschieden, in diesem Urlaub offline zu bleiben. Wir LIEBEN Experimente!

Tipps fürs Bloggen Fiffibene Hundeblog

Volle Fahrt voraus…

Der Grund für die acht Tage Off-Zeit? Lebenszeit! Die gibt es zwar nicht nur im Urlaub zu finden, aber dort schmeckt sie am besten. Für einige Leute wird sie allerdings tatsächlich erst im Urlaub erlebbar. Traurig, aber wahr. Dabei ist es so einfach, immer mal wieder ein paar Stunden Off einzubauen – und sehr heilsam…

Die ständige Erreichbarkeit, die rasend schnelle Geschwindigkeit der heutigen Medien, der vielerorts unachtsame Umgang mit ihnen, frisst Zeit. Jede Minute, die wir uns rasend schnell und vor allem oftmals UNACHTSAM im Netz herumtreiben, ist verschwendete Zeit.

Achtet mal auf die Menschen, die euch tagtäglich auf der Straße, in der U-Bahn, an der Ampel etc. begegnen: Fast jeder schaut auf das kleine Ding in seiner Hand, wandelt mit gesenktem Kopf durch den Alltag, verkürzt sich Wartezeiten mit dem erlösenden Blick aufs Smartphone, rennt an zig realen Menschen vorbei, deren ein oder anderes Lächeln er verpasst. Was ist nun wertvoller: ein echtes, menschliches Lächeln oder ein Pokemon oder Emoticon auf dem Handy?!

Missverständnis?!

Eines vorab: Es ging bei dem Digital Detox weder um die acht Tage, noch ums Entsagen, sondern um einen Gewinn!

Jeder sollte für sich entscheiden, wann, für wie lange, warum und wie häufig, bei welcher Gelegenheit er sich offline bewegen möchte. Und das geht bei etwas Fantasie überall – wenn auch nur für ein paar Minuten. Off-Zeit sollte jeder  – bewusst – in seinen Alltag einbauen. Das können ein paar Stunden, einige Minuten oder mehrere Tage sein – zum Beispiel im Urlaub.

Urlaub: 100%-Quality-Time

Ich habe nur wenig Freizeit und die nutze ich zu 90 Prozent für meine Familie: Wilma und Phil. Im Urlaub knacken die beiden die 100 Prozent, denn im Urlaub mit Hund und Mann koste ich jede Minute aus. Ich genieße jeden Moment, lebe im Augenblick und spüre das Leben. Kein Job, kein Blog, kein Social Surfing! Letzteres klappt nicht immer, daher habe ich das Experiment gewagt.

Wilma

Doch solltet ihr mich nicht falsch verstehen: Auch außerhalb dieser acht Tage bzw. des Urlaubs schaufle ich mir Zeit frei, Lebenszeit. Und die finde ich nicht im Social Web. Vielmehr finde ich sie beim Gassi, beim Essen, beim Kochen, beim Yoga, beim Meditieren, Wandern, Schreiben, beim Herumtollen mit Wilma und und und. Aber auch – und das ist die Einschränkung – beim Kontakt mit meinen Lesern, mit Freunden, Partnern etc.! Dabei handelt es sich aber um echte Kontakte und nicht um flüchtige Likes bei Facebook. (Gründe, warum ich das Bloggen nicht missen möchte).

Digital Detox: Kein Modetrend!

Digital Detox ist kein Mode-Trend. Es geht vielmehr um etwas, das in Vergessenheit geraten ist: Achtsamkeit, das Leben im Hier und Jetzt. Digital Detox könnt ihr immer mal wieder, in kleinen Portiönchen, großen Brocken und jederzeit einbauen. Dafür gibt es keine Vorgaben. Es geht im Kern um eine einzige Sache: um einen achtsamen Umgang mit euch, eurer Mitwelt, den modernen Kommunikationskanälen etc.

Digital ist nur eines von vielen Adjektiven, die man mit dem Wort „Detox“ verbinden kann. Wir nehmen tagtäglich unzählige Gifte auf – in Form von negativen Gedanken, böswilligem Tun anderer Menschen, in Form von Nahrung etc. Vor einigen kann man sich schützen. Anderen sind wir mehr oder minder ausgeliefert.

Der wohl beste Schutz: Zeit für sich, Abstand von dem Wahnsinn der Welt, Ausbremsen ungünstiger Gedanken. Die Zukunft können wir nicht kontrollieren, die Vergangenheit nicht ändern, das einzige, was bleibt, ist der Augenblick. Mehr existiert nicht!

Hundeblog Fiffibene Digital Detox

Macht euer individuelles Detox- Jederzeit für mehr Lebenszeit!

Jeder sollte sich daher immer mal wieder Zeit für sich, für den Moment nehmen. Ob er dabei weniger im Social Web unterwegs ist oder weniger Fern sieht: ganz egal. Wir sind alle verschieden. Jeder sollte sich ausprobieren, herumexperimentieren und sein ganz persönliches „Detox“ praktizieren. Alles kann, nichts muss. Aber eines bleibt: der Moment. Und in den holt uns niemand besser zurück als unsere Hunde.

Wilmas und meine Detox-Zeit….

Video

Video

Video

 

IMG_5133

Wer wie auf die Frage nach dem Sinn oder Unsinn digitaler Auszeiten geantwortet hat, findet ihr hier:

 

Ein Beitrag, der zum Nachdenken anregt. Lest hier, was Klaus vom Technikblog geschrieben hat: Click!

Ein wundervoller Beitrag von Andrea, einer Mutter, die sich schon länger Gedanken zu dem Thema gemacht hat: Click!

Wundervoll und wahr, mit tollen Tipps für das Leben im Offline-Modus findet ihr bei Nadja von More Shiny Eyes: Click!

Ein lustiger Beitrag von Candy und ihrer schaurig netten Familie: click!

Alex von dem Blog You Big Blog Erfahrungsberichte hat sich dem Thema sehr interessant genähert: Click!

Schnuppert hier entlang zum Beitrag von Sabine und Socke vom Hundeblog Einfach Socke: Click!

Außerdem haben Marni vom Reise- und Lifestyleblog Travelfriend Click! und Nicole vom Hundeblog Moe & Me über den Sinn oder Unsinn des Digital Detox geschrieben Click!

Hier findet ihr den Beitrag von Michaela Seul vom Hundeblog Flipper Privat Click! und den Beitrag von der lieben Dini vom Hundeblog Hundekind Abby: click!

Ihr Lieben, es hat sehr viel Spaß gemacht und es war spannend eure je eigene Herangehensweise an das Thema zu erfahren. Danke!

Eure Wilma & Neele

IMG_5043

Verpasst keinen Beitrag mehr! Meldet euch für den Fiffibene Newsletter an!

 

Neele
Find me

Neele

Hi, ich bin Neele, #Hundenärrin, #Hundemama, #Hundehaarmagnet, #Bücherwurm, #Textmaniac. Auf diesem Hundeblog schreibe ich über das Leben mit Hund. Im Hundeblog findet ihr Trends, Lustiges, Ernstes, Absurdes, Wissenswertes. Ich sage nur: Let the dogs rock the world!
Neele
Find me
(Visited 228 times, 1 visits today)

8 Kommentare

    • Liebe Claudia, das freut mich riesig!!! Hoffentlich magst du auch die kommenden Artikel 😉 Würden uns natürlich freuen, wenn du uns weiter verfolgst.
      Liebe Grüße
      Wili & Neele

  1. aloha sagt

    Das hast du mal wieder wunderbar auf den Punkt gebracht. Danke . Auch für die Schönen Filmchen

  2. Socke-nHalterin sagt

    Liebe Cornelia,

    ich finde Deine Worte wunderbar, weil sie ehrlich sind. Selten habe ich schöne Worte zur Lebenszeit und ihre Qualität gehört. Sich zu besinnen und die Zeit mit seinen Liebsten zu verbringen ist immer gut. Möge es viele dieser Stunden für Dich geben…..

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    • Liebe Sabine, du hast mir gerade auch einen wunderbaren Moment gezaubert <3 <3 <3 Ich freue mich sehr, sehr, sehr über deine Worte!!!!
      Danke dir!
      Liebste Grüße und auch für euch wünsche ich mir ganz viele tolle Momente!
      Deine Wilma & Neele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.