Freizeit, Ressourcen
Kommentare 11

Straßburg: Im Herzen und im Fell steckt eine Französin

Straßburg (Strasbourg) ist nicht nur die Hauptstadt der im Osten Frankreichs gelegenen Region Elsass, sondern auch „eine der schönsten Städte der Welt“. So steht es zumindest auf der Website der Stadt geschrieben. Ich habe zwar noch nicht alle Städte Europas besucht und kann mir daher kein „repräsentatives“ Urteil erlauben. Ich kann allerdings mit Fug und Recht und aus vollstem Herzen behaupten: Ich liebe diese Stadt am Ufer der Ill! Die Stadt hat mein Herz zum Hüpfen gebracht. Straßburg hat mich gleich aufgenommen, mir den Atem geraubt und mich glücklich gemacht.

Straßburg

Straßburg hat besonderes Flair!

Ich denke, dass mein Stammbaum eine Lücke aufweist: Bestätigt ist: Ich bin zu einem Viertel Holländerin. Ich vermisse allerdings meine französischen Wurzeln! Ich bin Französin im Herzen. Ganz sicher!

„Wollen wir dann mal weiter….?!“

Straßburg hat uns mit offenen Armen begrüßt. Die Fahrt zu unserem Zielort – Münsterplatz, Gerberviertel Petit France & Co. – führte zwar an schmuckloser Architektur vorbei. Kenner wird das aber kaum verwundern: Frankreich ist ein Land der Gegensätze. Und das bestätigte sich als wir den Weg Richtung Altstadt einschlugen: Fachwerkhäuser, reich verziert und mit so vielen schönen, liebevollen Details in Szene gesetzt, dass man ein paar Mal und einige Minuten lang vor einem einzigen Haus verharren konnte. Naja, zumindest ich. Ich hatte manchmal Mühe, den Rest der Bande wieder einzuholen oder wurde mit einem kurzen „wollen wir weiter…“ aus der Verzückung gerissen. Die Altstadt (Grande Île) versprüht einfach ein besonderes Flair, einen märchenhaften Zauber.

Straßburg Gasse

Straßburger Gasthof

Das historische Zentrum wird von der Ill umarmt und besteht aus einem weitverzweigten Geflecht aus Gässchen.

Zitat: „Auf einer Insel des Flusses Ill, der Grande-Île, konzentrieren sich im Spannungsfeld von französischer und deutscher Kultur historische Bauwerke und bilden einen harmonischen Stadtkern, der 1988 in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen wurde.“

 

Haus am Ufer

Eine Explosion an Farben, Mustern, Formen springt einem an jeder Ecke entgegen. Malerisch und unglaublich geschmackvoll hat sich uns Straßburg präsentiert. Zudem hat es die Stadt gut mit uns gemeint: Die Weihnachtsdekoration war noch angebracht und hat uns verzaubert!

Straßburg

Straßburg

Straßburg

Stopp! Euphorie zügeln!

Nun muss ich meine Euphorie allerdings etwas zügeln und euch nacheinander erzählen und zeigen, wo wir überall waren *zusammenreiß*. Übrigens: Wilma war natürlich als echte Französin mit von der Partie, hat das Rudel zielsicher angeführt und konnte den Charme der Stadt natürlich noch übertreffen. Ihre Fan-Zahl ist nun auch auf französischem Terrain raketenartig in die Höhe geschnellt. Die einzigen Franzosen, die sie nicht mochten, waren die Schwäne am Ufer. Aber das kennen wir ja schon aus Lindau

Schwäne in Straßburg

Gestartet sind wir am Vauban-Wehr, der großen Schleuse, die aussieht wie ein riesiger Damm. Auf dem Wehr befindet sich eine schöne Panoramaterrasse, von der aus man weit über Straßburg und seine Kanäle blicken kann. Damals diente das Wehr der Abwehr von unerwünschten Besuchern.

Vauban Wehr

Wehr drinnen

Über die gedeckten Brücken (Ponts Couverts) sind wir in die Grande Île, die Altstadt, flaniert.

Ponts Couvert

Um das Viertel nach außen zu verteidigen, wurden vier wuchtige Türme errichtet und durch Brücken über die Ill miteinander verbunden.

Ponts Couvert Straßburg

Das Gerberviertel Petite France hat uns besonders beeindruckt – Wilma so sehr, dass sie gleich ein frisch kredenztes Päckchen auf einer der Brücken abgelegt hat (das haben wir natürlich unter den entsetzten Augen der kleinen französischen „Madame Wilma“ feinsäuberlich von den Pflastersteinen entfernt).

Petit France

Petit France

Petite France ist das malerischste Viertel des historischen Zentrums von Straßburg. Mit seinen Brücken, dem Geflecht an verwinkelten Gassen und den Fachwerkhäusern, die mit schmucken Holzgalerien aus den verschachtelten Gassen ragen, ist das „kleine Frankreich“ ein großes städtebauliches Juwel.

Petit France

Petit France

Petit France ist das am besten erhaltene Viertel Straßburgs und unterscheidet sich grundlegend von den bürgerlichen Vierteln rings um das Münster.

Zitat: „Die europäische Hauptstadt und menschenoffene Metropole Straßburg schöpft ihre Kraft und Schönheit aus ihrer Geschichte, Kultur und geografischen Lage.“

 

Petit France

Kulinarische Düfte und farbenfrohe, fein drapierte Köstlichkeiten haben unsere Nasen, Augen und schließlich unsere Mägen geködert.

Straßburg verführt

Straßburg verführt

Weiter geht es mit einer Tüte Pralinen und begleiteten „Ahhhs“, „Hmmms“ und zufriedenem Brummen weiter über den Gutenberg Platz in Richtung des weltberühmten und monströsen Münsters.

Gutenbergplatz 2

Gutenbergplatz

Gutenbergplatz

Gutenberg Statue

La Cathédrale Notre-Dame (auf Französisch klingt alles viel majestätischer), das Münster, ist Wahrzeichen der Stadt. In diesem Jahr feiert es 1000-jähriges Jubiläum.

Münster in Straßburg

Münster in Straßburg

Es überragt imposant, etwas düster, aber sehr beeindruckend die freundlichen Fachwerkhäuser zu seinen Füßen. Schon vom Gutenberg-Platz aus war das Münster zu sehen. Kein Wunder, misst doch der Turm 140 Meter. Die Kirche wurde in 1015 als romanische Kirche begonnen und ist im gotischen und im hochgotischen Stil vollendet worden. Solche Bauwerke werden schließlich nicht in ein paar Jahren hochgezogen.

Nach einigen Minuten vor der Kathedrale habe ich gemerkt, dass es mal wieder Zeit ist, Luft zu schnappen. Das Bauwerk ist atemberaubend!

Auch Wili muss zweimal hinschauen und zwinkert verwundert.

Straßburg

Der Münsterplatz (Place de la Cathédrale) vor La Cathédrale Notre-Dame gehört zu Recht in die Riege der schönsten Marktplätze in Europa. Umringt wird er von zahlreichen Gassen, kleinen Plätzen, Hinterhöfen und malerischen Fachwerkhäusern mit zum Teil vier oder fünf Etagen. Noch nie habe ich so viele Fachwerkhäuser auf einem Haufen gesehen. Da wird einem fast schwindelig von so viel architektonischer Schönheit.

Ein ganz besonderes Fachwerkhaus ist das Maison Kammerzell. Es befindet sich direkt am Münsterplatz und war im 15./16. Jahrhundert ein Kaufmannshaus. Heute ist es ein beliebtes Lokal.

Münsterplatz Straßburg

Haus Kammerzell

Das ganze Zentrum der Stadt wurde übrigens von der UNESCO aufgrund der vielfältigen Architektur zum Weltkulturerbe erklärt.

Interessant ist auch eine Besichtigung des Europa-Viertels (Europarat, Europaparlament, Palais der Menschenrechte). Das haben wir uns allerdings bei diesem Besuch nicht angeschaut. Aber wir werden noch sehr oft nach Straßburg fahren.

Fazit

Straßburg verzaubert, ködert und berauscht. Straßburg, wir kommen wieder!

Ward ihr auch schon einmal in der schönsten Stadt Europas? Oder habt ihr vielleicht vor, sie mal zu besuchen?

 

Neele
Find me

Neele

Hi, ich bin Neele, #Hundenärrin, #Hundemama, #Hundehaarmagnet, #Bücherwurm, #Textmaniac. Auf diesem Hundeblog schreibe ich über das Leben mit Hund. Im Hundeblog findet ihr Trends, Lustiges, Ernstes, Absurdes, Wissenswertes. Ich sage nur: Let the dogs rock the world!
Neele
Find me
(Visited 1.748 times, 1 visits today)
Kategorie: Freizeit, Ressourcen

von

Hi, ich bin Neele, #Hundenärrin, #Hundemama, #Hundehaarmagnet, #Bücherwurm, #Textmaniac. Auf diesem Hundeblog schreibe ich über das Leben mit Hund. Im Hundeblog findet ihr Trends, Lustiges, Ernstes, Absurdes, Wissenswertes. Ich sage nur: Let the dogs rock the world!

11 Kommentare

  1. Guten Tag !

    Unsere Firma, One City Tours, existiert seit 2 Jahren in Straßburg, Frankreich.
    Straßburg mit dem Segway erleben !
    Sicher die beste und einfachste Weise um die Stadt zu besichtigen.
    Einige Minuten reichen um sich komfortabel zu fühlen. Sie werden mit einem Tourguide Straßburgs schönsten Sehenswürdigkeiten bewundern können.
    Sensationen und Überraschungen sind garantiert.
    Preise : Ab 15€ pro Person
    Website : http://www.onecity-tours.com

    Ihr Artikel über Straßburg finden wir sehr attraktiv. Deshalb möchten wir gerne mit Ihnen Kontakt aufnehmen.
    Unsere Kontaktdaten : Mail : info@onecity-tours.com

    Herzliche Grüße,

    One City Tours

  2. Wow! Wie schön! Danke für deinen Tip unter meinem Blogpost 🙂 Ich war ja nur ein paar Stunden in Straßburg und fand es in dieser kurzen Zeit schon wunderschön! Aber hier noch ein paar Ecken und dann noch mit Weihnachtsschmuck zu sehen, das ist echt toll!
    Liebe Grüße!
    Frauke

    • Liebe Frauke, sehr gern ;-). Wir waren Anfang des Jahres auch nur ein paar Stunden, werden aber demnächst auf jeden Fall wieder dorthin! Im Sommer muss es auch grandios sein!
      Ganz liebe Grüße von Wilma und mir

  3. Jennie sagt

    Hallo Neele,

    danke für deinen tollen Beitrag zu Strassburg mit eurem Hund. Wir fahren heute auch los und es ist mein erster Besuch in Strassburg :D…
    Ich war bis eben noch etwas in Sorge ob das für unsere kleine Zoe (spanische Strandpromenadenmischung) was ist so in der Stadt aber sie bekommt ja auch viel geboten :).
    Schönes Wochenende.
    Jennie

    • Liebe Jennie, ich wünsche euch gaaaaaanz viel Spaß. Es ist wirklich ein Traum! GlG und schön, dass dir der Artikel gefallen hat, vielen Dank ;-), Wilma und Neele

  4. Pingback: Linkempfehlungen: Reisetipps auf anderen Hunde-Blogs - Urlaubstipps mit Hund

  5. Sehr schöner Artikel über Straßburg! Wir waren vor 1,5 Jahren mit unserem Hund an der elsässischen Weinstraße in Riquewihr und ich fand das auch so schön mit den vielen Fachwerkhäusern, dem Blumenschmuck und kleinen Geschäften. Da könnte ich auch gleich wieder hinfahren 🙂

    • Liebe Miriam, dank dir ;-)))). Es war aber auch wirklich traumhaft! Wir werden im Sommer auf jeden Fall wieder hinfahren. Das muss auch ein Träumchen sein 😉 Dein Tipp klingt aber auch gut! GlG von Wilma et moi

  6. Pingback: Links der Woche - Canistecture

  7. Also als erstes wirklich tolle Bilder 🙂 Da will man sich sofort ins Auto setzen und los fahren.
    Ich war früher sogar sehr oft in Straßburg, schließlich bin ich in Freiburg aufgewachsen und von da ist es nur ein Katzensprung (ca 90 km) in diese wundervolle Stadt.
    Seit ich nicht mehr in Freiburg war, war ich auch nicht mehr in Straßburg, aber ich glaube, jetzt wo ich deine Bilder sehe, muss ich meinen Freund mal zu einem Kurzurlaub überreden 🙂

    Ganz liebe Grüße
    Anna vom Canistecture Rudel

    • Dank dir Anna ;-). Ja, mach das auf jeden Fall. Ich war das erste Mal dort und unglaublich überwältigt! Ich liebe Frankreich und Straßburg hat das noch einmal bekräftigt! Im Sommer muss es grandios sein, oder?! GlG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.