Allgemein, Behind the Scenes
Schreibe einen Kommentar

Tierschutz am Arm!

Hundeblog Geschenke zu Weihnachten

Das Spendenthema ist ein heikles: Jahr für Jahr scheinen sich die Spendenaufrufe vor allem auf die (Vor-)Weihnachtszeit zu konzentrieren, einer Zeit, in der das Bedürfnis vieler Menschen, Gutes zu tun, exponentiell steigt, so das Kalkül der Spendensammler. Und es ist nicht ganz von der Hand zu weisen, dass die Gleichung Weihnacht = Erhöhte Spendenaufrufe stimmt.

Trotzdem geht es auch in diesem Beitrag um das Thema „Gutes tun“. Diese Zeilen wachsen aber weniger aus Kalkül als vielmehr aus Zeitmangel erst jetzt aus meiner Tastatur. Ich finde nämlich: Zu jeder Zeit des Jahres soll spenden, wer spenden will und kann – und gerne und vor allem auch für Tiere! Letztere gehen spendentechnisch fast leer aus.

Statistiken des deutschen Spendenrates zeigen, dass durchschnittlich weniger als sechs Prozent des Gesamtvolumens an Privatspenden für Tierschutzprojekte aufgewendet werden. Weil dieses Spendenaufkommen längst nicht ausreicht, um die drängenden Aufgaben im Tierschutz zu meistern, haben Thorsten Schröder, Initiator und ehrenamtlicher Geschäftsführer, und sein Team die Tierwohltäter ins Leben gerufen.

Tierschutz Tierwohltäter

Die Tierwohltäter sind eine gemeinnützige Tierschutzorganisation, die sich als Social Business mit ihrem Online-Shop für Heimtierbedarf für unzählige Projekte im Tierschutz einsetzt. In dem Shop gibt es unter anderem Futter und andere Produkte für Haustiere zu handelsüblichen Preisen. Der Gewinn aus den verkauften Produkten des Online-Shops kommt zu 100 Prozent Tierschutzvorhaben zugute.

Und in diese Projekte fließt der Gewinn: Click. Es sind wundervolle Projekte und Initiativen, die Tiere direkt unterstützen oder Aufklärungs- und Bildungsaufgaben übernehmen. So arbeitet ein Vorhaben u.a. daran, die Beziehung und Einstellung von rumänischen Kindern gegenüber Hunden und Tieren generell zu verbessern. Andere Initiativen übernehmen die Tierarztkosten von Menschen, die die Rechnungen nicht selbst bezahlen können. Ein weiteres Projekt nimmt Kindern die Angst vor Hunden. Tierschutzinitiativen in Rumänien, Taiwan, Ungarn, Deutschland gehören ebenfalls zu den gemeinsam unterstützten Hilfsprojekten, die die Tierwohltäter mit wundervollen, engagierten Menschen auf die Beine stellen.

Schon vor einiger Zeit hat mich eine E-Mail mit interessanten Infos zu dieser Organisation erreicht, die bisher unter meinem Radar lief. Der Aufhänger: Ein Produkt, mit dem ihr Gutes tun und Freude schenken könnt – euch, anderen, und vor allem: schutzbedürftigen Tieren. Wenn ihr also noch eine Geschenk-Idee für Weihnachten braucht, haben wir eine Empfehlung für euch: Das filigrane Sucre Fine Jewelry Glücksarmbändchen aus der Tierwohltäter Charity Collection. Das feine kleine Schmuckstück gibt es in Roségold (vergoldet), Gelbgold (vergoldet) oder in Sterling Silber. Wer es glitzernd mag, kann die drei Produkte auch mit Zirkonia-Steinen bestellen. Alle Armbänder sind von Hand gefertigt. Glückarmbänchen Tierwohl/sucre.

Unter dem Motto „Stylish Gutes tun“ kooperieren die Tierwohltäter mit dem Münchner Schmuckhersteller Sucre. Der Gewinn jedes verkauften Armbandes fließt zu 100 Prozent in Tierschutzprojekte, so die beiden Partner. Sucre spendet pro Armband zusätzlich fünf Euro aus eigener Tasche.

Mehr Produkte aus der Charity Collection findet ihr übrigens hier: Tierwohltäter Charity Collection.

*In Kooperation mit den Tierwohltätern

Find me

Neele

Hi, ich bin Neele, #Hundenärrin, #Hundemama, #Hundehaarmagnet, #Bücherwurm, #Textmaniac. Auf diesem Hundeblog schreibe ich über das Leben mit Hund. Im Hundeblog findet ihr Trends, Lustiges, Ernstes, Absurdes, Wissenswertes. Ich sage nur: Let the dogs rock the world!
Neele
Find me
(Visited 37 times, 1 visits today)
Kategorie: Allgemein, Behind the Scenes

von

Hi, ich bin Neele, #Hundenärrin, #Hundemama, #Hundehaarmagnet, #Bücherwurm, #Textmaniac. Auf diesem Hundeblog schreibe ich über das Leben mit Hund. Im Hundeblog findet ihr Trends, Lustiges, Ernstes, Absurdes, Wissenswertes. Ich sage nur: Let the dogs rock the world!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.