Allgemein, Hund & Mensch
Kommentare 2

Wie ihr Tierheim-Hunden eine Freude machen könnt!

Das Wetter lässt es kaum vermuten, aber: Weihnachten steht vor der Tür. Tatsächlich sind es nur noch 3 Wochen bis zum heiligen Abend. Auch dieses Jahr werden viele Tiere Weihnachten im Tierheim verbringen, während wir die besinnliche Zeit mit unseren Familien inklusive vierbeinigen Familienmitgliedern zuhause genießen werden.

Auch dieses Jahr werden viele Tiere Weihnachten im Tierheim verbringen.

 

Tierheimen auf unterschiedliche Weise helfen

Nicht jeder kann einen Hund aus dem Tierheim holen, um ihm ein richtiges Zuhause zu schenken – auch wenn das eine schöne Vorstellung wäre. Wir können aber dennoch helfen – und das nicht nur zur Weihnachtszeit! Es gibt verschiedene Wege, Tieren und Heimen zu helfen: Geld-, Sachspenden, ehrenamtliche Mitarbeit oder eine Patenschaft für ein Tier – jeder kann seinen Beitrag dazu leisten. Seid dabei und spendet direkt an ein Tierheim eurer Wahl.  All das hilft dem Tierheim und natürlich den Tieren.

Geld-, Sachspenden, ehrenamtliche Mitarbeit oder eine Patenschaft für ein Tier – jeder kann seinen Beitrag dazu leisten.

 

Am Wochenende ins Stuttgarter Tierheim

Auch ich werde am kommenden Wochenende wieder das Stuttgarter Tierheim besuchen und Spielzeuge, Decken, Leckerli & Co. vorbeibringen. Das nehme ich mir zweimal im Jahr vor. Wenn ihr nicht nur den Tieren eine Freude machen wollt, dann beschenkt doch auch die Mitarbeiter mit kleinen Leckerein – sie haben es verdient.

Was spende ich am besten?

Einige Tierheime stellen Wunschlisten auf ihre Website, damit man weiß, was gerade besonders benötigt wird. Schaut doch einfach mal nach oder fragt die Tierheimverwaltung direkt an. Es gibt sogar Tierheime, die Wunschlisten auf Amazon erstellen. Dort könnt ihr benötigte Sachspenden kaufen, die automatisch als Spende an das Tierheim verschickt werden.

Initiative „Ein Herz für vier Pfoten“

Der Futtermittelhersteller Futalis geht als Vertreter der Industrie mit positivem Beispiel voran: Um möglichst viele Tierheime im Winter zu unterstützen, hat futalis die Initiative „Ein Herz für vier Pfoten“ ins Leben gerufen. Das Unternehmen selbst unterstützt Tierheime in Leipzig und Umgebung mit einer großzügigen Futterspende.

futalis Charity Initiative

Fakten: Tierheime in Deutschland

Laut dem „Deutschen Tierschutzbund“ gibt es in Deutschland mehr als 519 Tierheime, die zusammen mit weiteren privaten und städtischen Einrichtungen ungefähr sechs Millionen Hunde beherbergen. Und es kommen jedes Jahr mehr Tiere dazu. Jeder Schützling hat seine eigene Geschichte: Ob ausgesetzt, abgegeben oder aus schlechter Haltung befreit – im Tierheim ist jeder Vierbeiner willkommen.

Häufig sind die Tierheime jedoch aus Kapazitätsgründen nicht in der Lage, noch mehr Schützlinge aufzunehmen und sind daher in hohem Maße auf Spenden angewiesen, um z. B. einen Anbau zu finanzieren. Nicht selten kämpfen Tierheime um ihr Überleben, weil die finanziellen Mittel fehlen. Wir müssen uns vor Augen halten, welch wichtige Aufgabe Tierheime übernehmen. Ohne das Engagement ehrenamtlicher Mitarbeiter würden Tausende von Tieren auf der Straße landen, verhungern oder erfrieren.

Was spendet ihr?

 

Bild: Clipdealer

Neele
Find me

Neele

Hi, ich bin Neele, #Hundenärrin, #Hundemama, #Hundehaarmagnet, #Bücherwurm, #Textmaniac. Auf diesem Hundeblog schreibe ich über das Leben mit Hund. Im Hundeblog findet ihr Trends, Lustiges, Ernstes, Absurdes, Wissenswertes. Ich sage nur: Let the dogs rock the world!
Neele
Find me
(Visited 330 times, 1 visits today)
Kategorie: Allgemein, Hund & Mensch

von

Hi, ich bin Neele, #Hundenärrin, #Hundemama, #Hundehaarmagnet, #Bücherwurm, #Textmaniac. Auf diesem Hundeblog schreibe ich über das Leben mit Hund. Im Hundeblog findet ihr Trends, Lustiges, Ernstes, Absurdes, Wissenswertes. Ich sage nur: Let the dogs rock the world!

2 Kommentare

  1. Finde ich echt super, dass du spendest. Auch ich spende. Meistens gibt es Decken, Hundemäntel, Leckerlis, Hundefutter und manchmal auch Medikamente. Mit diesen Sachen unterstütze ich die Private Tierhilfsorganisation, von der ich Lemmy und Iggy habe. Die sind total auf Spenden angewiesen, da sie wie gesagt privat sind und alle Kosten mit ihren eigenen Einkommen decken.
    Ich finde, man sollte viel mehr darauf aufmerksam machen damit die Leute nicht nur für Menschen spenden sondern eben auch für die Fellnasen und deren Retter !

    • Liebe Anna, du sprichst mir aus der Seele! Ich habe im Frühjahr auch Decken, Spielzeug & Co. gespendet und nun eben Futter, Leckerli und Süßi für die lieben Tierheim-Mitarbeiter. Ich ärgere mich, dass ich das nicht schon viel früher gemacht habe. Man kann immer irgendwo sparen und denen helfen, die darauf angewiesen sind. Wie heißt denn die Tierhilfsorganisation?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.