Allgemein, Aufmacher, Körper & Geist, Ressourcen, Umfrage
Kommentare 18

Umfrage: Kann dein Hund schwimmen?!

Hundeblog Nicht jeder Hund kann schwimmen

 

Bevor Wilma bei uns eingezogen ist, haben wir uns gründlich über Französische Bulldoggen informiert. Wir sind auch auf folgende Information gestoßen:

Einige Bulldoggen können nicht schwimmen. Schuld daran ist ihr Körperbau. Der Körperschwerpunkt liegt bei den Französischen Bulldoggen auf Kopf und Brust. Das erschwert das Schwimmen deutlich.

Hundeblog Kann jeder Hund schwimmen

Wilma: muskulös, schlank, sportlich, Nichtschwimmer?

Muskulös-schlank, sportlich, gut proportioniert: Wilma müsste schwimmen können

Wilma ist nicht nur ein absolutes Energiebündel, sondern lebt das auch gut und gerne aus. Und das kann sie auch. Längere Schnauze, lange Beine, ein muskulös-schlanker, gut proportionierter Körper machen es möglich. Und: Sie liebt das Wasser. Sie riecht einen Fluss, Bach, das Meer aus kilometerweiter Entfernung und stürzt sich hinein…bis zum Bauch. Mehr ist nicht drin.

Ausnahmen bestätigen die Regel…

Hundeblog kann jeder Hund schwimmen

Wilma liebt es, im Wasser zu planschen!

Wilma hat sich selbst getestet

Mit knapp fünf Monaten wollte Wilma es wissen: Oktober 2012, Außentemperatur: -2 Grad Celsius. Ein Teich. Eine Ente.

Plumps.

Wilma ist mit Anlauf in den Ententeich gesprungen, wohl in der Hoffnung es Jesus gleich zu tun. Leider hielt das Wasser nicht Stand und Wilma plumpste geradewegs in die Fluten. Sie kam etwas verwirrt ans Ufer zurückgeschwommen. Alles wunderbar: Schnell unter den Arm geklemmt und nach Hause gerast, um das kleine, übermütige, nasse Fellknäuel vor einer Erkältung zu bewahren.

Hundeblog Kann jeder Hund schwimmen

Wilma mit 5 Monaten.

Sommer 2013, warme Temperaturen, stinkender Tümpel im Wald: Wilma springt ohne Vorwarnung von der Brücke in den fiesen Tümpel. Sie bleibt irgendwie im Gestrüpp hängen. Strampelt. Ich beuge mich die Brücke herunter und ziehe das algenbedeckte geläuterte Stinktierchen aus dem „Sumpf“.

Danach gab es nur noch wenige halsbrecherische Aktionen. Bis vor ein paar Wochen…

Hundeblog Kann jeder Hund schwimmen

Wilma in der Ostsee auf Rügen.

Wilma kann nicht (mehr) schwimmen!

Tatort: Ostsee. „Plumps“ und Wilma war weg. Unter Wasser – allerdings nicht freiwillig. Wir haben sie natürlich sofort gerettet, getrocknet und den kleinen Schock verarbeiten lassen. Danach ist Wilma wieder ins Wasser gegangen. Weiter als bis zum Bäuchlein allerdings nicht. Darüber sind wir froh.

Wilma kann tatsächlich nicht schwimmen. Vielleicht liegt es auch bei ihr an den Körperproportionen?! Vielleicht können aber auch andere Rassen nicht schwimmen?!

Können eure Hunde schwimmen?

Da es mich interessiert, wie viele Französische Bulldoggen des Schwimmens mächtig sind, habe ich eine kleine Umfrage in einigen sehr beliebten Facebook-Gruppen gestartet.

An dieser Stelle danke ich allen, die daran teilgenommen haben oder noch teilnehmen werden.

Kann euer Frenchy schwimmen?

Ja
26 Vote
Nein
10 Vote
Mag er/sie nicht
9 Vote
Weiß nicht
2 Vote

 

Natürlich interessiert mich auch, ob es Hunde anderer Rassen oder Mischlinge gibt, die nicht schwimmen können oder wollen oder zu den Vielschwimmern gehören.

Kann euer Hund schwimmen?

Ja
52 Vote
Nein
4 Vote
Mag er/sie nicht
17 Vote
Weiß nicht
0 Vote

 

Ich freue mich über eure Plaudereien aus dem „Schwimm-Kästchen“!

 

Und hier sind noch ein paar „Plansch-Impressionen“ von der wilden Wilma für euch <3

Hundeblog Kann jeder Hund schwimmen

Hundeblog Kann jeder Hund schwimmen

 

Verpasst keinen Beitrag mehr! Meldet euch für den Fiffibene Newsletter an!

 

 

Neele
Find me

Neele

Hi, ich bin Neele, #Hundenärrin, #Hundemama, #Hundehaarmagnet, #Bücherwurm, #Textmaniac. Auf diesem Hundeblog schreibe ich über das Leben mit Hund. Im Hundeblog findet ihr Trends, Lustiges, Ernstes, Absurdes, Wissenswertes. Ich sage nur: Let the dogs rock the world!
Neele
Find me
(Visited 561 times, 1 visits today)

18 Kommentare

  1. Socke-nHalterin sagt

    Socke ist ein Tibet Terrier und schwimmt nicht. Ob sie es kann, das weiß ich nicht. Ich kenne aber viele Hunde der Rasse, die gerne schwimmen oder zumindest mit dem ganzen Körper ins Wasser gehen. Socke geht nur bis zum Bauch ins Wasser. Ihre Vorbesitzerin behauptet Socke ginge nicht ins Wasser. Dies tut sie, wenn es keine Wellen gibt oder es sich um ein stehendes Gewässer handelt.
    Ich glaube nicht, dass es die Leidenschaft zu schwimmen nur mit der Rasse zusammenhängt. So schwimmt Kiwi, die Freundin von der frz. Bulldogge Genki doch super….Es gibt sicher Rassen, deren körperliche Konstitution ist für das Schwimmen ausgelegt, wie Neufundländer und Labradore. Ich glaube aber nicht, dass all diese Hunde schwimmen können oder möchten. Vielleicht kommt es auf die Erfahrungen an, die die Hunde als Welpen machen, vielleicht ist es, wie bei uns Menschen auch eine Typsache.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    • Liebe Sabine, da hast du vermutlich recht! Wilma ist eben eine Wasserratte ohne schwimmen zu können. Ich wünschte nur, dass sie keine Schwimmaktionen mehr startet ;-( Ich muss mich eben ständig bereit zum Hinterherspringen halten 😉
      Ganz liebe Grüße von uns beiden

  2. Liebe Neele,

    der Labrador geht „leider“ sehr gerne schwimmen und meine beiden Exemplare ausgesprochen gerne. Immer und überall, je dreckiger um so besser 😉 Aber wehe dem es regnet draußen. Dann kann ich sie nur animieren, wenn die Dummytasche mitkommt. Dafür tun sie alles.
    Ehrlich gesagt würde ich mir manchmal einen Labrador wünschen der nicht so verrückt nach Wasser ist. In unserem letzten Sylt Sommerurlaub war Brooklyn so viel und ausgiebig in der Nordsee schwimmen, dass sie tatsächlich krank geworden ist und Fieber bekommen hat.
    Es gibt nämlich auch Labradore, die zwar gerne aus dem Wasser apportieren aber nicht so Wasserverrückt sind wie meine beiden 😉

    Liebe Grüsse aus dem Süden. Seien Mel

    • Hehe, hi Melanie, die beiden sind aber auch zu süß! Oh je, der arme Brooklyn. Dann sind den beiden aber bestimmt schon Schwimmhäute gewachsen, oder?
      Ganz liebe Grüße
      Wilma & Neele

  3. Emmely kann schwimmen und tut es mit großer Leidenschaft –mit knapp 4 Monaten das erste Mal und seitdem können wir kaum an einem Wasserloch vorbei gehen – da kann es auch – 10 Grad im Winter sein – ist ihr doch egal 🙂
    Ihr Bruder schwimmt übrigens überhaupt nicht und geht nur bis zum Bauch hinein – wenn man ihn lieb bittet 🙂

    Schön, das Wilma trotz Schock noch ins Wasser geht – ist ja im Sommer eine nette Abkühlung!

    Liebste Grüße
    Lizzy und das Indianermädchen

    • Hi ihr Beiden <3, oh ja, ich war auch froh, dass sie trotz des kleinen Schocks wieder recht schnell zur Abkühlung hinein ist. Wir werden jetzt eine Schwimmweste bestellen! 😉 Oder Schwimmflügel oder so *grins*
      Ganz liebe Grüße
      Wilma & Neele

  4. Ich kann auch schwimmen! Wir waren erst vor gar nicht langer Zeit beim Hundeschwimmen (http://gassireport.blogspot.de/2015/04/hundeschwimmen-mehr-als-nur-ein-nasser.html) und schon als Welpe hab ich mein Hunde-Seepferdchen gemacht (http://gassireport.blogspot.de/2014/03/mein-erster-besuch-beim-gangwerk-oder.html). Also ich find Wasser toll (außer Regen)! Aber auch wenn ich schwimmen kann, gehe ich meist nur bis zum Bauch hinein… es sei denn mein 2-Beiner kommt mit ins Nass 🙂

    • Hi Rico *schlabber*, mein Frauchen spinnt. Jetzt denken alle, ich sei ein Baby. Dabei bin ich the Master of Desaster, Weltherrscher, Charmebolzen und so, weißte ja, wie es so ist. Ein schweres Los *schnauf*. Frauchen hat das vööööllig falsch interpretiert: Ich bin getaucht! Jawohl! Getaucht wie eine grazile Meerjungfrau. Pah! Außerdem schwimme ich – in Gedanken…in Gedanken schwimme ich und bezwinge das Meer! Machete ja wahrscheinlich auch immer so, ne?!
      Danke für die Links, schnuppere ich gleich mal rein *neugierig*
      Grüß mir das Rheinland! *wuff*

      • Das ist die richtige Einstellung Wilma!! Lass uns die Totenkopf-Fahne hissen und gemeinsam als freie Piraten die Meere unsicher machen! Apropos Piraten: Wusstest du, dass viele von denen auch nicht schwimmen konnten? Also beste Voraussetzungen für dich als Piratenhund!

        • Yeah, Rico! So machen wir es. Lass uns die Welt erobern, Knochen rauben und böse Herrchen und Frauchen bezwingen…aber die Zweibeiner müssen als Sklaven mit: fürs Kraulen, Fresschen zubereiten, Spielen und so, weißte?! Außerdem können die dann arbeiten während wir uns an Deck die Sonne auf das Bäuchlein scheinen lassen und Eroberungspläne schmieden!

  5. Ich habe auch zwei wahre Schwimm-Hunde in Form von englischen Cocker -Spaniel hier. Denen ist es aber auch mit in die Wiege gelegt worden. Im Sommer ist ein Tag ohne 1x herzhaft ins kühle Nass zu springen und eine grosse Runde zu drehen ein echt mieser Tag für die 2.
    Komischerweise mögen sie aber das Wasser von oben (Regen oder Dusche) üüüüüüüberhaupt gar nicht 😉

    Ganz liebe Grüsse
    Steffi mit Ren & Stimpy

    • Hehe, Steffi, oh diese Abneigung gegen das „vertikale Nass“ kenne ich 😉 Wilma geht auch in jeden Bach, an dem wir vorbeikommen. Das ist ein Muss 😉
      Ganz liebe Grüße von uns allen an euch alle 😉

  6. Milo kann schwimmen, hat es aber erst dieses Jahr gelernt 😉 und macht es aber auch nur, wenn er einen weichen Übergang ins Wasser hat und etwas, das er aus dem Wasser holen kann. Von sich aus, springt er nicht rein und dreht ein paar Bahnen.

    Gepunktete Grüße
    Katharina mit Milo

    • Hi ihr Beiden ;-), hast du ihn dazu animiert oder hat er es von sich aus gemacht?
      Ganz liebe Grüße und einen Schlabberer von Wili-Wutz

  7. Theresa sagt

    Unser 1. Franzose kann überhaupt nicht schwimmen… Unser zweiter dagegen super 🙂

    • Liebe Theresa, sind die beiden denn unterschiedlich gebaut?
      Ganz liebe Grüße vom Nichtschwimmer Wilma und mir

  8. Genki schwimmt auch nicht. Er ist ja vom Körperbau, würde ich jetzt behaupten, sogar noch schlanker und langbeiniger als Wilma und trotzdem scheint er darin auch nicht gerade gut sein. Er kann sich zwar irgendwie über Wasser halten, schluckt dabei aber recht viel Wasser und es scheint ihm auch wirklich Mühe zu bereiten den Kopf über Wasser zu halten. Dagegen habe ich schon richtig stämmige Bulldoggen schwimmen sehen wie eine 1.

    • Hm, dann liegt es vielleicht doch nicht am Körperbau. Ich habe nämlich in Berlin am Hundestrand auch eine stämmigere Bulldogge schwimmen gesehen. Es hat mich auch sehr überrascht, weil Wilma damals schwimmen konnte.
      Ganz liebe Grüße und einen Schlecker von Wilma für Genki <3
      Wilma & Neele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.